FANARTIKEL Fußball Männer/Junioren

Zum (neuen) FANSHOP des VfL Sindelfingen

SUPER-Event - VfL Beachday: Samstag, 4.8.18
ANMELDUNG und mehr...

SUPER-Event - VfL Beachday am 4.8.18
3 Sportarten - 3 Beaches - 1 Turnier
Fußball - Handball - Volleyball
#VfLEinTeam - #WeAreOne
Vfl-Beachday-04-08-2018.pdf
PDF-Dokument [69.1 KB]
Hauptsponsor - Elektro-Elsässer GmbH, Schwertstr. 37-39, 71065 Sindelfingen

35. Sindelfinger Hallenfußball-Gala 2017/2018 im Glaspalast Sindelfingen.
Das bedeutendste Hallenfußballturnier für Amateurmannschaften (bis zu 200) in Deutschland (16.12.17-14.1.18).

Bei der Toraktion unterstützt Ihr unsere 1. Mannschaft, um bessere Rahmenbedingungen zu schaffen

Vaihinger Str.24, 71063 Sindelfingen
T: 07031 69990 | F: 07031 699920 (Fax)
Bestellannahme:
T: 07159 40 86014 | F: 07159 40 86036 (Fax)

TUI ReiseCenter
Wurmbergstr. 1, 71063 Sindelfingen
T: 07031/801277 | T: 07031/809555 (Fax)

E: Sindelfingen1@tui-reisecenter.de

Web: reisebuero-domo.de

M & R Rommel GmbH & Co. OHG
Steinbeisstr. 15, 71034 - Böblingen
T: 07031 25213 | T: 07031 224104 (Fax)
E: rommel@mr-gruppe.de
Web: mr-gruppe.de

Wir sind erreichbar

VfL Sindelfingen Fußball Männer/Junioren
Rosenstr. 12/1
71063 Sindelfingen
Geschäftsstelle:
T: 07031 805175 (AB)
T: 07031 807617 (Abtlg.)

F: 07031 805247 (Fax)
E: info@fussball-sindelfingen.de
Ansprechpartner:
Aktive | Junioren |
Kontakt/Anfahrt

VfL Sindelfngen Fußball Männer/Junioren bei Facebook

VfL Sindelfingen - 1. Mannschaft

Saison 2017/18

Spielplan

Ergebnisse + Presseberichte (PB)

Hinrunde 2017

PB

Datum

 

Verein (verlinkt)

Erg

1

19.08.

H

Calcio L.-Echterdingen

2:2 (0:0)

2

26.08.

A

FC 07 Albstadt

1:5 (1:3)

3

02.09.

H

Spfr Schw. Hall

5:1 (1:1)

4

09.09.

A

SKV Rutesheim

0:1 (0:1)

5

16.09.

H

FSV Hollenbach

2:3 (0:2)

6

23.09.

A

VfL Pfullingen

4:2 (2:2)

7

30.09.

H

1. FC Norm. Gmünd

0:1 (0:1)

8

07.10.

A

TSV Essingen

3:1 (1:0)

9

14.10.

H

SSV Ehingen-Süd

5:2 (3:2)

10

21.10.

A

TSG Tübingen

1:1 (1:1)

11

28.10.

H

TSV Ilshofen

3:3 (1:2)

12

04.11.

A

TSG Öhringen

1:3 (0:1)

13

11.11.

H

FC Wangen

4:0 (2:0)

14

18.11.

A

Spfr Dorfmerkingen

4:0 (1:0)

15

25.11.

H

VfB Neckarrems

2:2 (0:1)

Rückrunde 2018

16

28.03.

A

Calcio L.-Echterdingen
( Nachholspiel )

1:0 (0:0)

Winterpause

17

03.03.

H

FC 07 Albstadt

0:2 (0:1)

18

10.03.

A

Spfr Schw. Hall

2:2 (1:1)

19

17.03.

H

SKV Rutesheim

1:1 (0:1)

20

01.05.

A

FSV Hollenbach
(Nachholspiel)

1:1 (0:0)

VF 02.04. A TSV Ilshofen
WFV-Pokal
7:2 (3:1)

21

07.04.

H

VfL Pfullingen

0:2 (0:0)

22

14.04.

A

1. FC Norm. Gmünd

1:0 (0:0)

23

21.04.

H

TSV Essingen

4:1 (0:0)

24

28.04.

A

SSV Ehingen-Süd

6:1 (4:1)

25

05.05.

H

TSG Tübingen

4:1 (0:1)

26

12.05.

A

TSV Ilshofen

2:0 (2:0)

27

19.05.

H

TSG Öhringen

4:1 (4:0)

28

26.05.

A

FC Wangen

0:0 (0:0)

29

02.06.

H

Spfr Dorfmerkingen

0:0 (0:0)

30

09.06.

A

VfB Neckarrems

0:0 (0:0)

H = Heimspiel VfL Sindelfingen

A = Auswärtsspiel VfL Sindelfingen

Spielplan - Saison 2017/18
Verbandsliga Württemberg
VfL Sindelfingen I (Druckversion)
Spielplan_2017_18.pdf
PDF-Dokument [189.0 KB]

Vereine Verbandsliga
Saison 2017/2018

FC Albstadt 07 FC 07 Albstadt
Spfr Dorfmerkingen Spfr Dorfmerkingen
SSV Ehingen-Süd SSV Ehingen-Süd
TSV Essingen TSV Essingen
1. FC Normannia Gmünd 1. FC Normannia Gmünd
FSV Hollenbach FSV Hollenbach
TSV Ilshofen TSV Ilshofen
Calcio Leinfelden-Echterdingen Calcio Leinfelden-Echterdingen
VfB Neckarrems VfB Neckarrems
TSV Öhringen TSV Öhringen
VfL Pfullingen VfL Pfullingen
SKV Rutesheim SKV Rutesheim
Spfr Schwäbisch Hall Spfr Schwäbisch Hall
VfL Sindelfingen Fußball VfL Sindelfingen Fußball
TSG Tübingen Fußball TSG Tübingen Fußball
FC Wangen FC Wangen

Anfahrtskarte
Verbandsliga-Vereine

Unsere Heimspiele mit
Live-Ticker, Stadionheft/-wurst, Ballspende u.v.m.

8 Heimspiele Hinrunde 2017

Zeit

Spiele

Sa.

19.08., 15:30

VfL -

Calcio Leinfelden-Echterdingen

Sa.

02.09., 15:30

VfL -

Spfr Schwäbisch Hall

Sa.

16.09., 17:00

VfL -

FSV Hollenbach

Sa.

30.09., 15:30

VfL -

1. FC Normannia Gmünd

Sa.

14.10., 15:30

VfL -

SSV Ehingen-Süd

Sa.

28.10., 15:30

VfL -

TSV Ilshofen

Sa.

11.11., 14:30

VfL -

FC Wangen

Sa.

25.11., 14:30

VfL -

VfB Neckarrems

7 Heimspiele Rückrunde 2018

Winterpause

Sa.

03.03., 15:00

VfL -

FC 07 Albstadt

Sa.

17.03., 15:00

VfL -

SKV Rutesheim

Sa.

07.04., 15:30

VfL -

VfL Pfullingen

Sa.

21.04., 17:00

VfL -

TSV Essingen

Sa.

05.05., 15:30

VfL -

TSG Tübingen

Sa.

19.05., 15:30

VfL -

TSG Öhringen

Sa.

02.06., 15:30

VfL -

Spfr Dorfmerkingen

 
Ballspende für alle Heimspiele unserer 1. Mannschaft

Ballspende für Heimspiele

Wir danken unseren vielen Spendern.
Mehr...

VfL-Torschützen+Videos

Sportvideos Kreiszeitung/BB-Bote
Tore unserer 1. Mannschaft im Video:

Präsentiert von:
Hornikel Trockenbau + Hornikel Stuckateur / Maler / Gipser / Gerüstbau / Energetische Modernisierung

VL-Torschützen (1.-30. Spieltag)

Oliver Glotzmann (15 Tore)
  • TSG Tübingen
  • SSV Ehingen-Süd
  • (2) TSV Essingen
  • SF Schwäb. Hall
  • VfB Neckarrems
  • (2) FC Wangen
  • TSG Öhringen
  • SKV Rutesheim
  • (3) SF Schwäb. Hall
  • FC 07 Albstadt
  • Calcio L-E.
Lars Jäger (11 Tore)
  • TSG Öhringen
  • TSG Tübingen
  • VfB Neckarrems
  • (2) FC Wangen
  • TSG Öhringen
  • TSG Tübingen
  • (2) SSV Ehingen-Süd
  • TSV Essingen
  • VfL Pfullingen
Endrit Syla (6 Tore)
  • (2) TSG Öhringen
  • TSG Öhringen
  • TSV Ilshofen
  • VfL Pfullingen
  • FC 07 Albstadt
A. Aleman-Solis (4 Tore)
  • TSG Tübingen
  • TSV Essingen
  • SKV Rutesheim
  • SSV Ehingen-Süd
Frederik Mohr (4 Tore)
  • TSV Ilshofen
  • SSV Ehingen-Süd
  • FC 07 Albstadt
  • Calcio L-E.
David Kociba (3 Tore, 11m)
  • SF Schwäb. Hall
  • SSV Ehingen-Süd
  • SF Schwäb. Hall
Florian Feigl (2 Tore)
  • FSV Hollenbach
  • SF Schwäb. Hall
Niko Klein (2 Tore)
  • TSV Essingen
  • FC 07 Albstadt
Max Hasenstab (1 Tor)
  • TSG Öhringen
Daniel Kniesel (1 Tor)
  • TSV Ilshofen
Timo Krauß (1 Tor)
  • FSV Hollenbach
Christian Mijic (1 Tor)
  • FSV Hollenbach
 
52 Tore + 1 ET Gegner = 53 Tore
Quelle: www.fussball.de
1. Mannschaft (VL)
(alphabetisch)
Aleman-Solis, Alex M. (1996)
Bachmann, Alexander (1995)
Balzer, Kevin (1998)
Bäuerle, Matthias (1991)
Feigl, Florian (1996)
Frick, Martin (1989)
Gans, Alexander (1991)
Glotzmann, Oliver (1992)
Hasenstab, Max (1993)
Jäger, Lars (1997)
Klein, Niko (1998)
Klug, Roberto (1990)
Kniesel, Daniel (1985)
Kocyba, David (1988)
Krauß, Timo (1997)
Mijic, Christian (1991)
Mohr, Frederick (1989)
Molitor, Raphael (1996)
Perez, Pablo (1999)
Sautter, Noah (1997)
Schneider, Thorsten (1987)
Schuster, Kevin (1991)
Syla, Endrit (1996)
Wetsch, Alexander (1991)
1. Mannschaft Verbandsliga, Saison 2017/18
Nach Trikot-Nummer aufsteigend
_Rückennummer.pdf
PDF-Dokument [173.5 KB]

VfL Sindelfingen - 2. Mannschaft

Saison 2017/18, Kreisliga A2 BB/CW

Spielplan

Ergebnisse + Presseberichte (PB)

Hinrunde 2017

PB

Zeit

 

Verein

Erg

1

27.08.

A

TSV Grafenau

1:1

2

03.09.

H

FC Gärtringen II

3:0

3

06.09.

A

TSV Kuppingen

3:1

4

10.09.

H

TSV Dagersheim 2:1

5

14.09.

A

GSV Maichingen II 4:1

6

24.09.

H

Spvgg Holzgerlingen II

3:1

8

08.10.

H

Türk SV Herrenberg 1:3

9

15.10.

A FC Unterjettingen 3:0

10

22.10.

H

TSV Ehningen II 3:2

11

29.10.

A

SpVgg Weil im Schönbuch 3:0

12

05.11.

H

FV Fortuna Böblingen 1:2

13

22.11.

A

VfL Oberjettingen 2:3

14

19.11.

A NK Croatia Sindelfingen 1:7

15

25.11.

H

TSV Öschelbronn 1:2

Rückrunde 2018

16

29.03.

H

TSV Grafenau
(Nachholspiel)

2:3

17

02.04.

A

FC Gärtringen II

1:2

Winterpause

18

11.03.

H

TSV Kuppingen

3:3

19

18.03.

A

TSV Dagersheim

Abs.

20

25.03.

H

GSV Maichingen II

0:2

21

08.04.

A

Spvgg Holzgerlingen II

3:3

23

22.04.

A

Türk SV Herrenberg

8:1

24

29.04.

H

FC Unterjettingen

4:0 

25

06.05.

A

TSV Ehningen II

1:1

26

13.05.

H

Spvgg Weil im Schönbuch

2:2

27

21.05.

A

FV Fortuna Böblingen

9:4

28

27.05.

H

VfL Oberjettingen

-:-

29

03.06.

H

NK Croatia Sindelfingen

-:-

30

10.06.

A

TSV Öschelbronn

-:-

H = Heimspiel VfL Sindelfingen II

A = Auswärtsspiel VfL Sindelfingen II

-> Tabelle / Staffelspielplan
 

FAIRPLAY Fußballschule

Kompetenz in Sachen Fußball
kinderfreundlich von 3 ½ - 6 Jahren
Fußballschule: von 6 - 14 Jahren
Talentschule - Torspielerschule: von 8 - 15 Jahren
Wir spielen Fußball mit Herz & Leidenschaft!

Spendenkonto
Fußball Männer/Junioren

Bank: Vereinigte Volksbank AG
IBAN: DE37603900000200285033
BIC: GENODES1BBV

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern für ihre Unterstützung.

Mobile Ansicht:
Die Darstellung unserer Homepage ist optimiert für die Nutzung von mobilen Geräten (Smartphone, Tablet...).

 

"Fußball Männer" im VfL Sindelfingen

Der QR-Code enthält die kodierte Webadresse zur Abteilungsseite der Fußball Männer/Junioren auf der Homepage unseres Sportvereins
VfL Sindelfingen.

Homepage Translater/Übersetzer

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.

Verbandsliga (VL) Württemberg:

TSV Ilshofen - VfL Sindelfingen 2:0 (2:0)

26. Spieltag, Samstag, 12.5., 14:00 Uhr

25. ← Spieltag → 27.

Teamvergleich

26. Spieltag, 12.5.18

Fieberkurve

26. Spieltag, Fieberkurve - https://www.fupa.net

Tabelle

Tore/Sportvideo KRZ/BB-Bote:
23' 1:0 Weber (6) Video
30' 2:0 Kurz (13) Video

Der VfL ist im Angriff viel zu harmlos

Maik Schütts banger Blick auf die Uhr: Nach dem 0:2 beim TSV Ilshofen steckt der VfL Sindelfingen mitten im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga. Nur noch das bessere Torverhältnis trennt die Blau-Weißen vom unteren Relegationsplatz. Bild: Photo 5/A

14.05.18 | SZ/BZ-OnlineVon Edip Zvizdiç
Die Abstiegsränge rücken für die Blau-Weißen nach der elften Saisonniederlage wieder näher

Rückschlag für den VfL Sindelfingen: Beim Aufstiegskandidaten TSV Ilshofen unterlag die Mannschaft von Maik Schütt aufgrund fehlender Durchschlagskraft in der Offensive mit 0:2. Vier Spieltage vor dem Saisonende in der Verbandsliga trennt den VfL nur die bessere Tordifferenz vom unteren Relegationsplatz.

Beim TSV Ilshofen kann man verlieren. Darin waren sich die Verantwortlichen des VfL Sindelfingen bereits vor dem Spiel einig. Nach den 90 Minuten hatte der VfL die Partie beim Aufstiegskandidaten auch verloren, jedoch war aus der Analyse von Trainer Maik Schütt und seinem Sportlichen Leiter Thomas Dietsche deutlich herauszuhören, dass „diese Niederlage nicht hätte sein müssen. Wir haben verdient verloren, aber wir haben heute nichts zu Ende gebracht“. Vor allem mit dem eigenen Offensivspiel war Maik Schütt gar nicht zufrieden. „Da lief so gut wie gar nichts zusammen, weil wir nicht präzise genug gespielt haben.“

An der Genauigkeit fehlte es das erste Mal in der 10. Minute, als sich Lars Jäger über links durchtankte, scharf nach innen gab, dabei aber seinen Sturmpartner Oliver Glotzmann um Haaresbreite verpasste. Sindelfingen spielte vom Anpfiff weg mutig auf und wollte nachhaltig zeigen, dass die 2:7-Klatsche im Viertelfinale des WFV-Pokals an selber Stelle nur ein Ausrutscher war.

Syla zielt knapp daneben

Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen, die es aber versäumten in Führung zu gehen. Ganz nah dran war in der 22. Minute Endrit Syla, der aus halblinker Position mit einem Schlenzer das lange Eck anvisierte, aber knapp vorbeizielte. „Ein strammer Schuss wäre in dieser Situation die bessere Wahl gewesen“, ärgerte sich Thomas Dietsche über die vergebene Möglichkeit.

Der Ärger des Sportlichen Leiters des VfL war noch gar nicht richtig verraucht, da lagen seine Mannen schon in Rückstand. Im direkten Gegenzug bediente Ilshofens Andrey Nagumanov seinen Mitspieler Paul Weber. Die Nummer sechs des TSV ließ noch drei Sindelfinger stehen und erzielte aus spitzem Winkel das 1:0 für die Hausherren. Das Gegentor zeigte Wirkung. Während die Ilshofener minütlich mehr Sicherheit ausstrahlten, verlor der VfL immer mehr seinen Faden. Glück hatten die Gäste zwei Minuten später, dass Benjamin Kurz nach feiner Vorlage von TSV-Spielertrainer Ralf Kettemann nicht auf 2:0 stellte.

Selbiges holten die Hausherren in der 30. Minute nach. Lars Jäger störte Simon Wilske beim Spielaufbau nicht energisch genug. Dessen Flanke unterlief VfL-Innenverteidiger Frederick Mohr, ehe Benjamin Kurz den Ball aus 15 Metern über den herauseilenden David Kocyba ins Tor lupfte – 2:0. „Wir passen drei Mal nicht auf und liegen 0:2 hinten“, haderte Maik Schütt. Zwar trat sein Team nach dem zweiten Gegentreffer wieder etwas stabiler auf, jedoch lag das auch an den Ilshofenern, die sich vorerst mit der Zwei-Tore-Führung begnügten.

Entschlossen kamen die Gäste nach der Pause wieder auf das Feld zurück und wollten der Partie noch eine Wende geben. Ein Kopfball von Roberto Klug, der nach 50 Minuten knapp über das Tor rauschte, war ein gutes erstes Signal. Allerdings erkannte auch der Tabellendritte die Gefahr und verlagerte das Geschehen wieder näher in Richtung VfL-Gehäuse. In der 54. Minute verhinderten Alexander Gans und David Kocyba gemeinsam das drohende 0:3 gegen Benjamin Kurz. Zwei Minuten später musste es der VfL-Torwart dann selbst richten, als er gegen Michele Varallo zur Stelle war.

Die Bemühungen des VfL waren zu erkennen, an der Umsetzung haperte es aber auch im zweiten Spielabschnitt. „Wir hatten immer wieder gute Ansätze“, erkannte auch Maik Schütt, „aber der letzte Pass hat heute gefehlt.“ So plätscherte das Spiel überwiegend zwischen den beiden Strafräumen vor sich her, ehe sich in den letzten Minuten noch einige Torchancen ergaben. Ilshofens Nicklas Wackler vergab in der 89. Minute aber genauso wie auf der anderen Seite der eingewechselte Max Hasenstab, der aus 15 Metern knapp am gegnerischen Tor vorbeischob.

„Insgesamt war das deutlich besser als im Pokalspiel, aber dafür können wir uns auch nichts kaufen“, fasste Thomas Dietsche die 0:2-Niederlage zusammen. Maik Schütt hakte die Partie noch schneller ab: „Jetzt schütteln wir uns kurz, dann richten wir unser Augenmerk auf das wichtige Heimspiel gegen Öhringen. Es bleibt auf jeden Fall weiterhin spannend.“

VfL Sindelfingen:
Kocyba, Gans (81. Minute Molitor), Mohr, Klug, Wetsch, Krauß (81. Minute Sautter), Feigl (73. Minute Hasenstab), Syla, Aleman Solis (73. Minute Mijic), Jäger, Glotzmann.

Nicht schlecht, aber nicht gut genug für Ilshofen

Zittern vermutlich bis zum letzten Spieltag: Der VfL Sindelfingen mit Trainer Maik Schütt ist noch lange nicht aus dem Schneider - Foto: Eibner/Archiv

13.05.18 | KRZ-OnlineVon Michael Stierle
Für den VfL Sindelfingen wird die Luft im Abstiegskampf nach dem 0:2 immer dünner
 

"Unnötig wie ein Kropf", brachte der sportliche Leiter des Fußball-Verbandsligisten VfL Sindelfingen, Thomas Dietsche, die 0:2-Niederlage beim TSV Ilshofen auf den Punkt. Auch wenn er einräumte: "Gegen diesen starken Gegner wäre eine ganz besondere Leistung nötig gewesen, das ist uns aber nicht gelungen." Immerhin hat sich die Tabellensituation nicht arg verschlimmert, denn von den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf hat nur der SSV Ehingen-Süd gewonnen. Noch stehen also genügend Mannschaften hinter den Sindelfingern, die Luft wird aber immer dünner.

20 Minuten lang war der VfL in Ilshofen, wo er vor rund vier Wochen im Pokal eine empfindliche 2:7-Niederlage kassiert hatte, mindestens gleichwertig, hatte sogar die besseren Szenen. Nach einer Hereingabe von Lars Jäger kam Oliver Glotzmann nicht richtig zum Abschluss, wieder Glotzmann verlängerte einen langen Ball über TSV-Keeper Karel Nowak, der sich das Leder aber doch noch schnappte, ehe es auch Endrit Syla nach einem Absatzkick von Jäger aus spitzem Winkel mit einem Chipball ins lange Eck versuchte, Nowak sich aber wieder nicht überlisten ließ. "Wir waren im Spiel", stellte Dietsche zufrieden fest, "auch wenn das keine hundertprozentigen Möglichkeiten waren."

Es folgten allerdings "zehn ganz schwache Minuten" (Dietsche). Paul Weber kurvte durch den Sindelfinger Strafraum, keiner bekam ihn zu fassen, beim Schuss ins lange Eck war auch Torhüter David Kocbya machtlos - 1:0 für Ilshofen (23.). 120 Sekunden später hätte es fast wieder geklingelt, als Torjäger Benjamin Kurz die Kugel nach einem Gassenball seines Spielertrainers Ralf Kettemann auf Andrey Nagumanov weiterleitete, der sie in zentraler Position über den Querbalken jagte. Kurz darauf war es doch passiert: Frederick Mohr verschätzt sich bei einem weiten Ball, der herausstürmende Kocyba wurde von Kurz überlobbt - 0:2 (30.).

Bis zur Pause versuchte der VfL Sindelfingen, nicht noch höher in Rückstand zu geraten, danach passierte nicht mehr viel. Ein Kopfball von Roberto Klug nach einer Ecke war lange Zeit der einzige Aufreger. Auf der Gegenseite mussten die Gäste aufpassen, nicht in die Konter des Gegners zu laufen. Alexander Gans blockte im letzten Moment den davoneilenden Kurz ab, wieder Kurz scheiterte allein an Kocyba, der sich richtig groß vor ihm aufbaute. Ilshofen beschränkte sich darauf, das Spiel zu kontrollieren und den sicheren Vorsprung zu verwalten, Sindelfingen kam nur ganz selten in die gefährliche Zone. Erst in der Schlussphase wurde es noch mal munterer. Alex Aleman kam nach einem Syla-Zuspiel einen Tick zu spät, dann nahm der eingewechselte Max Hasenstab einen Abpraller aus rund zwölf Metern blank, traf ihn aber nicht richtig. "Irgendwie typisch für dieses Spiel", hatte sich Thomas Dietsche zu dem Zeitpunkt mit der Niederlage fast schon abgefunden.

Am Samstag kommt der Vorletzte TSG Öhringen ins Floschenstadion, da darf es nix anderes als einen Sieg geben. Von einer verschärften Drucksituation will der sportliche Leiter aber nichts wissen: "Das Spiel hätten wir auf jeden Fall gewinnen müssen - ganz egal, ob wir auch aus Ilshofen etwas mitgebracht hätten."

VfL Sindelfingen:
Kocyba (2), Gans (1,5/80. Sautter), Mohr (2), Klug (2), Aleman (2/73. Mijic), Wetsch (2), Krauß (2/79. Molitor), Feigl 2/(72. Hasenstab 1,5), Syla (1,5), Glotzmann (2), Jäger (1,5). Tore: 1:0 (23.) Weber, 2:0 (30.) Kurz.
Schiedsrichter: Schumann (Windischbuch).
Zuschauer: 250.
Bewertung: 1 = starke Vorstellung, 2 = Licht und Schatten 3 = schlechter Tag.