Nächste Spiele:
NAVI: Floschenstadion Sindelfingen, Eingang Weidenstraße 4, 71063 Sindelfingen
NAVI: Stadion Essingen, Am Schönbrunnen 1, 73457 Essingen
NAVI: Floschenstadion Sindelfingen, Eingang Weidenstraße 4, 71063 Sindelfingen

37. Sindelfinger Hallenfußball-Gala 2019/2020 im Glaspalast Sindelfingen.
Das bedeutendste Hallenfußballturnier für Amateurmannschaften in Deutschland (21.12.19-12.1.20)

Mitgliedschaft/Aufnahme-Antrag

Unterstütze Fußball Männer/Junioren
im VfL Sindelfingen
Beitrag
Dauerkarten
Club 99

FANARTIKEL Fußball Männer/Junioren

Zum FANSHOP des VfL Sindelfingen (Hauptverein)

Hauptsponsor - Elektro-Elsässer GmbH, Schwertstr. 37-39, 71065 Sindelfingen
Bei der Toraktion unterstützt Ihr unsere 1. Mannschaft, um bessere Rahmenbedingungen zu schaffen

Vaihinger Str.24, 71063 Sindelfingen
T: 07031 69990 | F: 07031 699920 (Fax)
Bestellannahme:
T: 07159 40 86014 | F: 07159 40 86036 (Fax)

TUI ReiseCenter
Wurmbergstr. 1, 71063 Sindelfingen
T: 07031/801277 | T: 07031/809555 (Fax)

E: Sindelfingen1@tui-reisecenter.de

Web: reisebuero-domo.de

M & R Rommel GmbH & Co. OHG
Steinbeisstr. 15, 71034 - Böblingen
T: 07031 25213 | T: 07031 224104 (Fax)
E: rommel@mr-gruppe.de
Web: mr-gruppe.de

Wir sind erreichbar

VfL Sindelfingen Fußball Männer/Junioren

Rosenstr. 12/1
71063 Sindelfingen
Geschäftsstelle:
T: 07031 805175 (AB)
T: 07031 807617 (Abtlg.)

F: 07031 805247 (Fax)
E: info@fussball-sindelfingen.de
Ansprechpartner:
Aktive | Junioren |
Kontakt/Anfahrt

Vereine Verbandsliga
Anfahrtskarte 2019/20

Saison 2019/20 - Anfahrt zu Verbandsliga-Vereinen

Ballspende
Heimspiele mit Stadionheft / -wurst, Live-Ticker u.v.m.

Ballspenden für alle Heimspiele unserer 1. Mannschaft

Wir danken unseren vielen Spendern.

 

Infos zur Ballspende

Sportvideos Kreiszeitung/BB-Bote
Tore unserer 1. Mannschaft im Video

Präsentiert von:
Hornikel Trockenbau + Hornikel Stuckateur / Maler / Gipser / Gerüstbau / Energetische Modernisierung

Saison 2019/20
VfL Sindelfingen
1. Mannschaft


Torschützen
1-16. Spieltag
Oliver Glotzmann (16) - 12 Tore
  • (1) TSG Tübingen
  • (1) TSG Hofherrnweiler-U.
  • (1) FSV Hollenbach
  • (1) Calcio L-E
  • (2) 1. FC Normannia Gmünd
  • (1) TSV Essingen
  • (3) 1. FC Heiningen
  • (2) TSV Berg
Lars Jäger (10) - 5 Tore
  • (1) SV Fellbach
  • (2) SKV Rutesheim
  • (1) TSV Essingen
  • (1) 1. FC Heiningen
Ivan V. Müller (7) - 5 Tore
  • (1) Calcio L-E
  • (1) TSV Heimerdingen
  • (2) SKV Rutesheim
  • (1) 1. FC Heiningen
Samuel Mayer (18) - 4 Tore
  • (1) TSG Tübingen
  • (1) SSV Ehingen-Süd
  • (1) SV Fellbach
  • (1) VfL Pfullingen
Florian Feigl (8) - 2 Tore
  • (1) SV Fellbach 11m
  • (1) VfB Neckarrems 11m
Marc Hetzel (20) - 2 Tore
  • (1) SSV Ehingen-Süd
  • (1) Calcio L-E
Frederick Mohr (21) - 2 Tore
  • (1) TSG Hofherrnweiler-U.
  • (1) VfL Pfullingen
 
32 Tore + 0 ET = 32 Tore
Quelle: www.fussball.de

VfL Sindelfingen Fußball Männer/Junioren bei Facebook

FAIRPLAY Fußballschule

Kompetenz in Sachen Fußball
kinderfreundlich von 3 ½ - 6 Jahren
Fußballschule: von 6 - 14 Jahren
Talentschule - Torspielerschule: von 8 - 15 Jahren
Wir spielen Fußball mit Herz & Leidenschaft!

Spendenkonto
Fußball Männer/Junioren

Bank: Vereinigte Volksbank AG
IBAN: DE37 6039 0000 0200 2850 33
BIC: GENODES1BBV

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern für ihre Unterstützung.

Mobile Ansicht:
Die Darstellung unserer Homepage ist optimiert für die Nutzung von mobilen Geräten (Smartphone, Tablet...).

 

"Fußball Männer" im VfL Sindelfingen

Der QR-Code enthält die kodierte Webadresse zu

Fußball Männer/Junioren

des VfL Sindelfingen.

Saisonberichte 2019/20

VfL Sindelfingen, 1. Mannschaft
41. Verbandsliga Württ.

Für Gasttipper Oliver Glotzmann läuft es schon wieder prima

Schon wieder richtig gut in Schuss: Oliver Glotzmann (vorne) hat in fünf Verbandsliga-Spielen bereits achtmal eingenetzt und liegt in der Torjägerliste ganz vorne. Foto: TBaur/Eibner/Archiv

02.09.19 KRZ-Online (Michael Schwartz)

Kreistipp-Meisterschaft 19/20

Für
Oliver Glotzmann läuft es derzeit ideal. Im Mai ist der Stürmer des VfL Sindelfingen Papa geworden, bei seinem Referendariat am Stiftsgymnasium darf er im anstehenden Schuljahr auch eigene Klassen übernehmen, und in der Torschützenliste der Verbandsliga steht er schon wieder ganz oben. Ob er wohl auch als Gasttipper so prima abschneidet?

"Nach unserem holprigen Start hätte wohl keiner gedacht, dass wir so schnell die Kurve kriegen." Oliver Glotzmann kann sich ein fröhliches Lächeln nicht verkneifen. Dem happigen 1:4 in Neckarrems ließ sein VfL Sindelfingen vier Siege in Serie folgen und grüßt inzwischen von Platz zwei. "Nach der Auftaktniederlage wusste jeder, dass er viel mehr Gas geben muss", hat der 27-Jährige ein Umdenken bemerkt. Ein heilsamer Schuss vor den Bug zur rechten Zeit? "Vielleicht hatten wir ja nach dem klaren 6:0 im Pokal in Darmsheim gedacht, die Verbandsliga ginge mit links", überlegt der Goalgetter. Die Pleite im ersten Punktspiel sei danach "vielleicht ein wichtiges Zeichen" gewesen.

Dass es bei den Kickern aus dem Floschenstadion so schnell richtig gut klappen würde, hätte man nicht unbedingt erwartet. "Wir sind ja eine ganz neue Truppe mit neuem Trainer", erinnert Oliver Glotzmann an den beinahe schon radikalen Umbruch vor dieser Spielzeit. "Da muss sich alles doch erstmal finden, bis die Abläufe wieder stimmen." Auch er selbst merkt das auf dem Platz. Dass Armin Zukic als sein kongenialer Partner fehlt, erkennt er daran, dass er vielleicht nicht mehr ganz so viele Pässe vors Tor bekommt. Auch das Karriereende von Daniel Kniesel, mit dem Glotzmann acht Jahre gemeinsam kickte, ist nicht so leicht zu verdauen. "Da braucht man erst neue Vorlagengeber, die wissen, wie meine Laufwege sind", nickt er. "Und von denen ich weiß, wohin der Ball kommt."

Dennoch: Mit acht Treffern aus fünf Partien steht der Torschützenkönig der Vorsaison in der Liste 19/20 wieder ganz oben. Zumindest das ist gleich geblieben beim VfL. "Dass alles neu ist - darauf mussten wir uns erst einlassen." Unter anderem der Coach, von dem Oliver Glotzmann sehr viel hält. "Die Zusammenarbeit ist richtig gut", sagt er über Tobias Winter. Was ihm besonders gefällt, ist dessen stetiger Austausch mit der Mannschaft. "Er will immer von uns wissen, was wir von seinen Ideen halten."

Dass auch der zuverlässige Stürmer weiter zum Kader zählt, mag auf den ersten Blick angesichts regelmäßig kolportierter Anfragen aus höheren Ligen verwundern. Der Gärtringer winkt ab. "Weil ich Vater geworden bin, gab es sogar eher die Überlegung, einen Schritt zurück zu machen. Nach oben war für mich kein Thema." Schon die Auswärtsfahrten in der Verbandsliga sind mit hohem Aufwand verbunden. "Da muss ich schauen, wie ich das alles unter einen Hut kriege."

Zumal er als Referendar mit den Fächern Sport und Mathe bald noch mehr zu tun bekommt, wenn er nicht nur andere Lehrer begleitet, sondern selbst siebte, neunte und zehnte Klassen übernimmt. Seit Januar ist er am Stifts und fühlt sich dort pudelwohl. Manchmal wird er auch erkannt. "Dann kommen die Schüler auf einen zu und meinen: ,Ich hab' Sie heute in der Zeitung gesehen'." Eines steht aber trotz großem Spaß bei der Arbeit für den jungen Papa auf jeden Fall fest: "Mit Kind freut man sich jedes Mal, nach Hause zu kommen. Wenn einen der Kleine daheim anstrahlt, vergisst man sofort seine Sorgen."

VfL Sindelfingen hat seinen neuen Trainer gefunden

Tobias Winter: Der neue Trainer des VfL Sindelfingen - Foto: red

13.06.19 KRZ-Online (Michael Schwartz)
Die Entscheidung ist gefallen. Am Mittwochabend gab der VfL Sindelfingen bekannt, wer das Team in der Fußball-Verbandsliga in der kommenden Saison trainieren wird.
Weil der bisherige Coach Maik Schütt nach fünf Jahren auf der Kommandobrücke zum SSV Reutlingen wechselt, wurde der Wechsel nötig.
Der neue Mann an der Seitenlinie heißt Tobias Winter (33), der lange Jahre im Jugendbereich von Astoria Walldorf und zuletzt beim SV Spielberg tätig war.