Hauptsponsor - Elektro-Elsässer GmbH, Schwertstr. 37-39, 71065 Sindelfingen

35. Sindelfinger Hallenfußball-Gala 2017/2018 im Glaspalast Sindelfingen.
Das bedeutendste Hallenfußballturnier für Amateurmannschaften (bis zu 200) in Deutschland (16.12.17-14.1.18).

Bei der Toraktion unterstützt Ihr unsere 1. Mannschaft, um bessere Rahmenbedingungen zu schaffen

Vaihinger Str.24, 71063 Sindelfingen
T: 07031 69990 | F: 07031 699920 (Fax)
Bestellannahme:
T: 07159 40 86014 | F: 07159 40 86036 (Fax)

TUI ReiseCenter
Wurmbergstr. 1, 71063 Sindelfingen
T: 07031/801277 | T: 07031/809555 (Fax)

E: Sindelfingen1@tui-reisecenter.de

Web: reisebuero-domo.de

M & R Rommel GmbH & Co. OHG
Steinbeisstr. 15, 71034 - Böblingen
T: 07031 25213 | T: 07031 224104 (Fax)
E: rommel@mr-gruppe.de
Web: mr-gruppe.de

Wir sind erreichbar

VfL Sindelfingen Fußball Männer/Junioren
Rosenstr. 12/1
71063 Sindelfingen
Geschäftsstelle:
T: 07031 805175 (AB)
T: 07031 807617 (Abtlg.)

F: 07031 805247 (Fax)
E: info@fussball-sindelfingen.de
Ansprechpartner:
Aktive | Junioren |
Kontakt/Anfahrt

VfL Sindelfngen Fußball Männer/Junioren bei Facebook

VfL Sindelfingen - 1. Mannschaft

Saison 2017/18

Spielplan

Ergebnisse + Presseberichte (PB)

Hinrunde 2017

PB

Datum

 

Verein (verlinkt)

Erg

1

19.08.

H

Calcio L.-Echterdingen

2:2 (0:0)

2

26.08.

A

FC 07 Albstadt

1:5 (1:3)

3

02.09.

H

Spfr Schw. Hall

5:1 (1:1)

4

09.09.

A

SKV Rutesheim

0:1 (0:1)

5

16.09.

H

FSV Hollenbach

2:3 (0:2)

6

23.09.

A

VfL Pfullingen

4:2 (2:2)

7

30.09.

H

1. FC Norm. Gmünd

0:1 (0:1)

8

07.10.

A

TSV Essingen

3:1 (1:0)

9

14.10.

H

SSV Ehingen-Süd

5:2 (3:2)

10

21.10.

A

TSG Tübingen

1:1 (1:1)

11

28.10.

H

TSV Ilshofen

3:3 (1:2)

12

04.11.

A

TSG Öhringen

1:3 (0:1)

13

11.11.

H

FC Wangen

4:0 (2:0)

14

18.11.

A

Spfr Dorfmerkingen

4:0 (1:0)

15

25.11.

H

VfB Neckarrems

2:2 (0:1)

Rückrunde 2018

16

28.03.

A

Calcio L.-Echterdingen
( Nachholspiel )

1:0 (0:0)

Winterpause

17

03.03.

H

FC 07 Albstadt

0:2 (0:1)

18

10.03.

A

Spfr Schw. Hall

2:2 (1:1)

19

17.03.

H

SKV Rutesheim

1:1 (0:1)

20

01.05.

A

FSV Hollenbach
(Nachholspiel)

0:0 (0:0)

VF 02.04. A TSV Ilshofen
WFV-Pokal
7:2 (3:1)

21

07.04.

H

VfL Pfullingen

0:2 (0:0)

22

14.04.

A

1. FC Norm. Gmünd

1:0 (0:0)

23

21.04.

H

TSV Essingen

0:0 (0:0)

24

28.04.

A

SSV Ehingen-Süd

0:0 (0:0)

25

05.05.

H

TSG Tübingen

0:0 (0:0)

26

12.05.

A

TSV Ilshofen

0:0 (0:0)

27

19.05.

H

TSG Öhringen

0:0 (0:0)

28

26.05.

A

FC Wangen

0:0 (0:0)

29

02.06.

H

Spfr Dorfmerkingen

0:0 (0:0)

30

09.06.

A

VfB Neckarrems

0:0 (0:0)

H = Heimspiel VfL Sindelfingen

A = Auswärtsspiel VfL Sindelfingen

Spielplan - Saison 2017/18
Verbandsliga Württemberg
VfL Sindelfingen I (Druckversion)
Spielplan_2017_18.pdf
PDF-Dokument [188.3 KB]

Vereine Verbandsliga
Saison 2017/2018

FC Albstadt 07 FC 07 Albstadt
Spfr Dorfmerkingen Spfr Dorfmerkingen
SSV Ehingen-Süd SSV Ehingen-Süd
TSV Essingen TSV Essingen
1. FC Normannia Gmünd 1. FC Normannia Gmünd
FSV Hollenbach FSV Hollenbach
TSV Ilshofen TSV Ilshofen
Calcio Leinfelden-Echterdingen Calcio Leinfelden-Echterdingen
VfB Neckarrems VfB Neckarrems
TSV Öhringen TSV Öhringen
VfL Pfullingen VfL Pfullingen
SKV Rutesheim SKV Rutesheim
Spfr Schwäbisch Hall Spfr Schwäbisch Hall
VfL Sindelfingen Fußball VfL Sindelfingen Fußball
TSG Tübingen Fußball TSG Tübingen Fußball
FC Wangen FC Wangen

Anfahrtskarte
Verbandsliga-Vereine

Unsere Heimspiele mit
Live-Ticker, Stadionheft/-wurst, Ballspende u.v.m.

8 Heimspiele Hinrunde 2017

Zeit

Spiele

Sa.

19.08., 15:30

VfL -

Calcio Leinfelden-Echterdingen

Sa.

02.09., 15:30

VfL -

Spfr Schwäbisch Hall

Sa.

16.09., 17:00

VfL -

FSV Hollenbach

Sa.

30.09., 15:30

VfL -

1. FC Normannia Gmünd

Sa.

14.10., 15:30

VfL -

SSV Ehingen-Süd

Sa.

28.10., 15:30

VfL -

TSV Ilshofen

Sa.

11.11., 14:30

VfL -

FC Wangen

Sa.

25.11., 14:30

VfL -

VfB Neckarrems

7 Heimspiele Rückrunde 2018

Winterpause

Sa.

03.03., 15:00

VfL -

FC 07 Albstadt

Sa.

17.03., 15:00

VfL -

SKV Rutesheim

Sa.

07.04., 15:30

VfL -

VfL Pfullingen

Sa.

21.04., 17:00

VfL -

TSV Essingen

Sa.

05.05., 15:30

VfL -

TSG Tübingen

Sa.

19.05., 15:30

VfL -

TSG Öhringen

Sa.

02.06., 15:30

VfL -

Spfr Dorfmerkingen

 
Ballspende für alle Heimspiele unserer 1. Mannschaft

Ballspende für Heimspiele

Wir danken unseren vielen Spendern.
Mehr...

VfL-Torschützen+Videos

Sportvideos Kreiszeitung/BB-Bote
Tore unserer 1. Mannschaft im Video:

Präsentiert von:
Hornikel Trockenbau + Hornikel Stuckateur / Maler / Gipser / Gerüstbau / Energetische Modernisierung

VL-Torschützen (1.-30. Spieltag)

Oliver Glotzmann (11 Tore)
  • SF Schwäb. Hall
  • VfB Neckarrems
  • (2) FC Wangen
  • TSG Öhringen
  • SKV Rutesheim
  • (3) SF Schwäb. Hall
  • FC 07 Albstadt
  • Calcio L-E.
Lars Jäger (9 Tore)
  • VfB Neckarrems
  • (2) FC Wangen
  • TSG Öhringen
  • TSG Tübingen
  • (2) SSV Ehingen-Süd
  • TSV Essingen
  • VfL Pfullingen
Frederik Mohr (4 Tore)
  • TSV Ilshofen
  • SSV Ehingen-Süd
  • FC 07 Albstadt
  • Calcio L-E.
Endrit Syla (4 Tore)
  • TSG Öhringen
  • TSV Ilshofen
  • VfL Pfullingen
  • FC 07 Albstadt
David Kociba (3 Tore, 11m)
  • SF Schwäb. Hall
  • SSV Ehingen-Süd
  • SF Schwäb. Hall
A. Aleman-Solis (2 Tore)
  • SKV Rutesheim
  • SSV Ehingen-Süd
Florian Feigl (2 Tore)
  • FSV Hollenbach
  • SF Schwäb. Hall
Niko Klein (1 Tor)
  • FC 07 Albstadt
Daniel Kniesel (1 Tor)
  • TSV Ilshofen
Timo Krauß (1 Tor)
  • FSV Hollenbach
 
38 Tore + 1 ET Gegner = 39 Tore
Quelle: www.fussball.de
1. Mannschaft (VL)
(alphabetisch)
Aleman-Solis, Alex M. (1996)
Bachmann, Alexander (1995)
Balzer, Kevin (1998)
Bäuerle, Matthias (1991)
Feigl, Florian (1996)
Frick, Martin (1989)
Gans, Alexander (1991)
Glotzmann, Oliver (1992)
Hasenstab, Max (1993)
Jäger, Lars (1997)
Klein, Niko (1998)
Klug, Roberto (1990)
Kniesel, Daniel (1985)
Kocyba, David (1988)
Krauß, Timo (1997)
Mijic, Christian (1991)
Mohr, Frederick (1989)
Molitor, Raphael (1996)
Perez, Pablo (1999)
Sautter, Noah (1997)
Schneider, Thorsten (1987)
Schuster, Kevin (1991)
Syla, Endrit (1996)
Wetsch, Alexander (1991)
1. Mannschaft Verbandsliga, Saison 2017/18
Nach Trikot-Nummer aufsteigend
_Rückennummer.pdf
PDF-Dokument [173.5 KB]

VfL Sindelfingen - 2. Mannschaft

Saison 2017/18, Kreisliga A2 BB/CW

Spielplan

Ergebnisse + Presseberichte (PB)

Hinrunde 2017

PB

Zeit

 

Verein

Erg

1

27.08.

A

TSV Grafenau

1:1

2

03.09.

H

FC Gärtringen II

3:0

3

06.09.

A

TSV Kuppingen

3:1

4

10.09.

H

TSV Dagersheim 2:1

5

14.09.

A

GSV Maichingen II 4:1

6

24.09.

H

Spvgg Holzgerlingen II

3:1

8

08.10.

H

Türk SV Herrenberg 1:3

9

15.10.

A FC Unterjettingen 3:0

10

22.10.

H

TSV Ehningen II 3:2

11

29.10.

A

SpVgg Weil im Schönbuch 3:0

12

05.11.

H

FV Fortuna Böblingen 1:2

13

22.11.

A

VfL Oberjettingen 2:3

14

19.11.

A NK Croatia Sindelfingen 1:7

15

25.11.

H

TSV Öschelbronn 1:2

Rückrunde 2018

16

29.03.

H

TSV Grafenau
(Nachholspiel)

2:3

17

02.04.

A

FC Gärtringen II

1:2

Winterpause

18

11.03.

H

TSV Kuppingen

3:3

19

18.03.

A

TSV Dagersheim

Abs.

20

25.03.

H

GSV Maichingen II

0:2

21

08.04.

A

Spvgg Holzgerlingen II

-:-

23

22.04.

A

Türk SV Herrenberg

-:-

24

29.04.

H

FC Unterjettingen

-:- 

25

06.05.

A

TSV Ehningen II

-:-

26

13.05.

H

Spvgg Weil im Schönbuch

-:-

27

19.05.

A

FV Fortuna Böblingen

-:-

28

27.05.

H

VfL Oberjettingen

-:-

29

03.06.

H

NK Croatia Sindelfingen

-:-

30

10.06.

A

TSV Öschelbronn

-:-

H = Heimspiel VfL Sindelfingen II

A = Auswärtsspiel VfL Sindelfingen II

-> Tabelle / Staffelspielplan
 

FAIRPLAY Fußballschule

Kompetenz in Sachen Fußball
kinderfreundlich von 3 ½ - 6 Jahren
Fußballschule: von 6 - 14 Jahren
Talentschule - Torspielerschule: von 8 - 15 Jahren
Wir spielen Fußball mit Herz & Leidenschaft!

Spendenkonto
Fußball Männer/Junioren

Bank: Vereinigte Volksbank AG
IBAN: DE37603900000200285033
BIC: GENODES1BBV

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern für ihre Unterstützung.

Mobile Ansicht:
Die Darstellung unserer Homepage ist optimiert für die Nutzung von mobilen Geräten (Smartphone, Tablet...).

 

"Fußball Männer" im VfL Sindelfingen

Der QR-Code enthält die kodierte Webadresse zur Abteilungsseite der Fußball Männer/Junioren auf der Homepage unseres Sportvereins VfL Sindelfingen.

Homepage Translater/Übersetzer

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.

Saison 2017/18 - Vorbereitung Rückrunde

1. Mannschaft - Vorbereitungsspiele

( Heimspiele auf dem Kunstrasenplatz )
1. Sa., 27.1., 14 Uhr, VfL 1 – TSG Balingen 1 (OL) 0:4 (0:2)
2. So., 28.1., 13 Uhr,
 VfL 1 – Dettingen/Erms (BL) 7:1 (4:0)
3. Di., 30.1., 19:30 Uhr, SV Bonlanden (BL) - VfL 1 3:3 (2:0)
4. Sa., 3.2., 13 Uhr, VfL 1 – Salam. Kornw. (LL1) 1:0 (0:0)
5. Sa., 10.2., 13 Uhr, VfL 1 – TSV Schwaikheim (LL1) 3:0 (0:0)
6. Di., 13.2., 19:30 Uhr, VfL 1 – SF Gechingen (LL3) 7:1 (1:0)
7. Sa., 17.2., 13 Uhr, VfL 1 – TSV Ehningen (BL)
Ausfall wg. Schneefall

Vorbereitungsspiele: VfL-Tore
Spiel Tore VfL-Torschützen Gesamt
Tore
1 0 - 0
2 7 (1) Glotzmann, (2) Perez, (2) Mijic, (2) ET Gegner   7
3 3 (2) Syla, (1) Jäger 10
4 1 (1) Jäger 11
5 3 (1) Hasenstab 12
6 7 (1) Jäger, (2) Perez, (1) Molitor, (1) Glotzmann, (1) Wetsch, (1) Syla 19
7 -   -

VfL Sindelfingen legt nach der Pause richtig los - 7:1

17.02.18 | KRZ-Online - Michael Stierle

Fußball-Verbandsligist VfL Sindelfingen schießt sich langsam ein fürs Nachholspiel in einer Woche bei Calcio Leinfelden-Echterdingen, im vorletzten Test gegen die SF Gechingen gab es einen 7:1-Kantersieg.
Bereits in der ersten Hälfte hatten die Sindelfinger viel Ballbesitz, kamen aber gegen gut verteidigende Sportfreunde nur zu einem Tor durch Lars Jäger. "Danach zeigte es sich, dass wir in der Breite sehr gut aufgestellt sind", stellte Co-Trainer Elvir Adrovic fest. "Wir haben das Tempo hoch gehalten, der Gegner ließ mit jeder Auswechslung nach." Vor allem mit ihrem aggressiven Anlaufverhalten brachten die Gastgeber den Landesligisten immer wieder in Verlegenheit, sodass am Ende ein 7:1 heraussprang.
In die Torschützenliste trugen sich nach dem Wechsel Pablo Perez (2), Raphael Molitor, Oliver Glotzmann, Alexander Wetsch und Endrit Syla ein.

An vielen Stellen ist noch Sand im Getriebe der Kreisvereine

12.02.18 | KRZ-Online - Von Sandra Langguth

VfL Sindelfingen, SV Böblingen, SpVgh Holzgerlingen und GSV Maichingen sammeln neue Erkenntnisse in Testspielen

Während der VfB Stuttgart in der Bundesliga mal wieder einen Sieg eingefahren hat, schnürten auch die Kreisvereine am Wochenende die Kickstiefel. Derzeit zwar nur zu Testzwecken, doch die Erkenntnisse waren allenthalben gut zu gebrauchen.

So auch bei Verbandsligist VfL Sindelfingen, der den TSV Schwaikheim aus der Landesliga, Staffel II zu Gast hatte. "Ein sehr zähes Spiel, da war viel Sand im Getriebe", meinte der sportliche Leiter
Thomas Dietsche. So fielen auch alle drei Tore des VfL beim 3:0-Sieg in den letzten Minuten. "Schwaikheim hat das defensiv sehr gut gemacht", lobte Dietsche, den es ganz besonders freute, dass Neuzugang Max Hasenstab sein erstes Tor gelang. Sein Treffer ließ den Knoten platzen, denn Lars Jäger, der "sehr geduldig geblieben ist" (Dietsche) legte noch das 2:0 und das 3:0 (84./90.) nach.

Der VfL mit langem Atem

Max Hasenstab trifft für den VfL Sindelfingen. Bild: Photo 5

12.02.18 | SZ/BZ-Online - Thomas Oberdorfer

Beim Test gegen Schwaikheim läuft noch nicht alles rund

Das Ergebnis täuscht darüber hinweg, dass der Fußball-Verbandsligist VfL Sindelfingen in seinem Vorbereitungsspiel gegen den Landesligisten TSV Schwaikheim über weite Strecken kein gutes Spiel abgeliefert hat. Mit 3:0 Toren haben die Sindelfinger die Schwaikheimer besiegt. Das 1:0 schoss Max Hasenstab in der 74. Minute, in der 84. und in der 90. Minute war jeweils Lars Jäger erfolgreich. „Wir haben im letzten Drittel sehr schlampig gespielt“, sagte Sindelfingens Trainer Maik Schütt. Allerdings machten die Schwaikheimer den Sindelfingern das Leben auch schwer, der TSV bewegte sich in der Defensive sehr gut und ließ dem VfL nur wenige Räume. „David hat uns in zwei Situationen im Spiel gehalten“, lobte Schütt seinen Torwart David Kocyba. Woran Schütt nichts zu kritisieren hatte, war die Einstellung seiner Spieler. „Im Vergleich zum Testspiel in der vergangenen Woche war das absolut in Ordnung. Die Jungs wollten, sie haben aber die Vorgaben lange Zeit nicht auf den Platz gebracht“, sagte Schütt.

4. Testspiel am Samstag

5.2.18 | SZ/BZ-Online

VfL Sindelfingen - SV Salamander Kornwestheim 1:0 (0:0)

Sindelfingens Trainer Maik Schütt ist nach dem 1:0-Sieg im Freundschaftsspiel seines Teams am Samstag zu Hause gegen den SV Salamander Kornwestheim überhaupt nicht zufrieden gewesen. „Das war insgesamt schwach von uns, das muss man so deutlich sagen“, so der Coach des Fußball-Verbandsligisten. Ihm fehlte die Präzision im Passspiel ebenso wie die Genauigkeit im Torabschluss. „Wir hatten in der ersten Halbzeit vier hundertprozentige Chancen, die wir nicht machen“, monierte Schütt, der sich lediglich über einen Treffer freuen konnte: In der 73. Minute schoss Lars Jäger den entscheidenden Treffer gegen den Landesligisten.
„Wir stehen mitten in der Vorbereitung, wir hatten vor dem Spiel donnerstags und freitags gut trainiert. Es fehlte vielleicht auch etwas die geistige Frische, die Müdigkeit war bei den Spielern etwas zu spüren“, sagte Maik Schütt. Über einen Umstand ärgerte er sich aber: Nicht alle seiner Akteure zeigten die Leistungsbereitschaft, die er erwartet im Kampf um die Plätze in der Startelf. Schütt: „Da ist noch Luft nach oben, keiner sollte sich sicher sein, denn noch ist gar nichts sicher.“

VfL Sindelfingen testet gleich doppelt

Christian Mijic (in Blau) gibt Fabian Kurth von der TSG Balingen das Nachsehen: Gegen den Oberliga-Spitzenreiter schlug sich der VfL Sindelfingen wacker, auch wenn er 0:4 unterlag. Einen Tag später traf Mijic beim Sindelfinger 7:1 gegen den TSV Dettingen/Erms doppelt Foto: TBaur/Eibner

29.01.18 | KRZ-Online
Nach 0:4 gegen Balingen folgt 7:1 gegen Dettingen/Erms
Von Michael Schwartz

Doppelpack für die Verbandsliga-Fußballer des VfL Sindelfingen: Gleich zu Beginn der Vorbereitung mussten sie zwei Testspiele an einem Wochenende bestreiten.
"Man hat gesehen, dass der Gegner eine enorme Qualität hat und auch körperlich schon sehr weit ist, weil das Training früher losging", resümierte der sportliche Leiter
Thomas Dietsche nach dem 0:4 des VfL Sindelfingen gegen die TSG Balingen. Der Oberliga-Spitzenreiter sei "ein Gegner, von dem man viel lernen kann". Umso erfreulicher, dass sich die Sindelfinger einige Chancen herausspielten und laut Dietsche dabei auch ein Tor verdient gehabt hätten. Zudem fielen die letzten zwei Gegentreffer erst in den finalen Minuten.
Weiter ging es für den VfL tags darauf bereits gegen den TSV Dettingen/Erms. Mit deutlich besserem Ergebnis. Das 7:1 (4:0) resultierte aus den Treffern von Oliver Glotzmann, Pablo Perez (2), Christian Mijic (2) und zwei Eigentoren. "Wir haben den Ball laufen lassen und eine gute Spielkontrolle auf den Platz gebracht", lobte Dietsche.

Fußballer starten in Wintervorbereitung

Nach dem Jubel bei der 35. Hallen-Gala folgt jetzt der Alltag: Für einen Leistungstest am Anfang der Vorbereitung kehrten die Fußballer des VfL Sindelfingen aber schnell in den Glaspalast zurück - Foto: TBaur/Eibner

24.01.18 | KRZ-Online - Von Michael Schwartz

Die Hallenrunde ist für die Fußballer aus dem Kreis vorbei. Was aber nicht bedeutet, dass sie jetzt die Füße hochlegen können. Bei VfL Sindelfingen und SKV Rutesheim aus der Verbandsliga sowie bei den vier Landesligisten SV Böblingen, FC Gärtringen, SpVgg Holzgerlingen und GSV Maichingen startet die Vorbereitung auf die Rückrunde. Der Spielbetrieb in der Verbandsliga startet für die Sindelfinger und Rutesheimer wieder am 24./25. Februar mit Nachholpartien.

Der Glaspalast erwies sich in diesem Winter als gutes Pflaster, gewann der Co-Gastgeber doch seine eigene 35. Hallenfußball-Gala. Bereits gut eine Woche danach kehrten die Sindelfinger dorthin zurück. Auf dem Programm stand eine Leistungsdiagnostik. "Wir haben Laktatwerte genommen und wollen dabei auch sehen, wie die Fitness der Jungs ist, die nicht in der Halle dabei waren", erklärt Trainer
Maik Schütt, dass demnächst auch ein Geschwindigkeitstest mit Lichtschrankenmessung ansteht. Bei all dem arbeitet der VfL ohne zusätzliche Kosten mit Wissenschaftlern zusammen, die ihre erhobenen Daten für eine Studie gebrauchen können. Eine Win-Win-Situation. "Und es ist zusätzlich ein neuer Reiz in der regelmäßigen Trainingsarbeit, über den sich alle gefreut haben", nickt Schütt. In vier Wochen wird dann überprüft, wie sich die Werte entwickelt haben.

Neben der konditionellen Arbeit will der Coach auch die taktische Komponente nicht zu kurz kommen lassen, denn: "Die Gegentorflut in der Hinrunde hat mir gar nicht gefallen. Alle müssen viel besser gegen den Ball arbeiten." Auch eine Sache der Konzentration, wie Maik Schütt festgestellt hat: "In einzelnen Situationen klinken sich immer mal wieder andere Spieler einfach aus. In der Hinsicht waren wir schon mal besser unterwegs." Wenn es darum geht, Angriffe des Gegners im Keim zu ersticken, müsse man sich auf alle verlassen können. "Solche Sachen werden über Handlungsschnelligkeit und Entschlossenheit entschieden", weiß der Trainer, der die erste Halbserie als "in Ordnung" bezeichnet. "Nix Schlechtes, nix Außergewöhnliches. Wir hatten vier Spiele lang einen Hänger, den wir aber gut abgeschüttelt haben. Dennoch hätten wir mehr Punkte holen können."

Den Langzeitverletzten will Schütt aber alle Zeit geben, die sie brauchen. Da gilt Vorsicht vor Eile. Roberto Klug macht nach seinem Kreuzbandriss in der Reha Fortschritte und arbeitet bereits mit Athletiktrainer Stefan Hommel. "Mit ihm kann man aber nicht vor April rechnen", stellt Maik Schütt klar. Daniel Kniesel ist zwar wieder im Übungsbetrieb dabei, soll aber vor allem auf dem Kunstrasen langsam machen. Bei Martin Frick ist ein Haarriss im Knie immer noch nicht ausgeheilt und Raphael Molitor plagt sich aktuell an selber Stelle mit einer Schleimbeutelentzündung herum.
Viel Freude könnte der VfL Sindelfingen mit Noah Lulic haben. Der Winterneuzugang von den A-Junioren des SGV Freiberg hat bereits in der Halle sein Potential angedeutet, auch wenn es auf dem großen Feld natürlich ein ganz anderes Spiel ist. "Er kann eine Bereicherung sein", nickt auch Schütt. "Er ist ein junger Spieler mit starkem Willen, der sich durchsetzen will."