Hauptsponsor - Elektro-Elsässer GmbH, Schwertstr. 37-39, 71065 Sindelfingen

Die "Sindelfinger Hallenfußball-Gala” im Glaspalast Sindelfingen hat sich zum bedeutendsten Hallenfußballturnier für Amateurmannschaften in Deutschland entwickelt.

Bei der Toraktion unterstützt Ihr unsere 1. Mannschaft, um bessere Rahmenbedingungen zu schaffen

Vaihinger Str.24  71063 Sindelfingen
Telefon: 07031 69990
Fax: 07031 699920
Bestellannahme:
Telefon: 07159 40 86014
Fax: 07159 40 86036

TUI ReiseCenter
Wurmbergstr. 1, 71063 Sindelfingen
Telefon: 07031/801277

Telefax: 07031/809555

E-Mail: Sindelfingen1@tui-reisecenter.de

Internet: www.reisebuero-domo.de

M & R Rommel GmbH & Co. OHG
Steinbeisstr. 15, 71034 - Böblingen
Telefon: 07031/25213
Telefax: Telefax: 07031/224104

E-Mail: rommel@mr-gruppe.de

Internet: www.mr-gruppe.de

Wir sind erreichbar:

VfL Sindelfingen Fußball Männer/Junioren
Rosenstr. 12/1
71063 Sindelfingen
Geschäftsstelle:
Telefon: 07031 / 80 51 75 (AB)
Telefon: 07031 / 80 76 17 (Abtlg.)

Telefax: 07031 / 80 52 47
E-Mail: info@fussball-sindelfingen.de
Ansprechpartner: Aktive | Junioren

Kontakt + Anfahrt

VfL Sindelfingen Männer/Junioren bei Facebook besuchen

Spielplan - Saison 2016/17

Verbandsliga – VfL Sindelfingen I

Sp = Spieltag + Presseberichte

Hinrunde 2016

Sp

Datum

 

Verein (verlinkt)

Erg

01

13.08.

A

TSV Berg

1:1

02

20.08.

H

Calcio LE

1:3

03

27.08.

A

VfB Neckarrems

0:3

04

31.08.

H

1. FC Normannia Gmünd

3:1

05

04.09.

H

VfL Pfullingen

1:3

06

11.09.

A

SF Schwäbisch Hall

0:1

07

17.09.

H

TSV Essingen

4:1

08

24.09.

A

FC Wangen

1:2

09

01.10.

H

SV Zimmern o.R.

2:0

10

09.10.

A

FV Löchgau

0:0

11

15.10.

H

FV Olympia Laupheim

2:1

12

22.10.

A

SGV Freiberg

8:0

13

29.10.

H

FC 07 Albstadt

1:0

14

05.11.

A

TSV Ilshofen

3:5

15

12.11.

H

TSG Backnang

2:4

Rückrunde 2017

16

19.11.

H

TSV Berg

4:4

17

27.11.

A

Calcio LE

0:1

- Winterpause -

18

04.03.

H

VfB Neckarrems

-:-

19

11.03.

A

1. FC Normannia Gmünd

-:-

20

18.03.

A

VfL Pfullingen

-:-

21

25.03.

H

SF Schwäbisch Hall

-:-

22

01.04.

A

TSV Essingen

-:-

23

08.04.

H

FC Wangen

-:-

24

22.04.

A

SV Zimmern o.R.

-:-

25

29.04.

H

FV Löchgau

-:-

26

06.05.

A

FV Olympia Laupheim

-:-

27

13.05.

H

SGV Freiberg

-:-

28

20.05.

A

FC 07 Albstadt

-:-

29

27.05.

H

TSV Ilshofen

-:-

30

03.06.

A

TSG Backnang

-:-

H = Heimspiel VfL Sindelfingen

A = Auswärtsspiel VfL Sindelfingen

 
Spielplan - Saison 2016/17
Verbandsliga Württemberg
VfL Sindelfingen I (Druckversion)
Spielplan_16_17.pdf
PDF-Dokument [187.0 KB]
17. Spieltag: Tabelle Verbandsliga Württemberg
 

Mannschaften

Tor-
verhältnis

Pkt.

 

1.

SGV Freiberg Fußball

57 : 9

43

 

2.

TSG Backnang

49 : 21

34

 

3.

VfL Sindelfingen

33 : 30

33

 

4.

Calcio LE

34 : 24

30

 

5.

VfB Neckarrems

34 : 27

27

 

6.

TSV Ilshofen

39 : 25

26

 

7.

VfL Pfullingen

29 : 30

26

 

8.

TSV Essingen

25 : 27

24

 

9.

1. FC Normannia Gmünd

25 : 27

23

 

10.

FV Löchgau

13 : 17

22

 

11.

FC 07 Albstadt

22 : 24

21

 

12.

FC Wangen

25 : 45

19

 

13.

TSV Berg

23 : 36

17

 

14.

Spfr Schwäbisch Hall

22 : 37

16

 

15.

SV Zimmern o.R.

11 : 37

10

 

16.

FV Olympia Laupheim

13 : 38

9

Vereine Verbandsliga:

FC Albstadt 07 FC 07 Albstadt
FC Normannia Gmünd TSV Essingen 1893 e.V.
Calcio Leinfelden-Echterdingen TSV Ilshofen 1862 e.V.
FV Löchgau FV Löchgau e.V.
SF Schwäbisch Hall SF Schwäbisch Hall
SV Zimmern o.R. SV Zimmern o.R.
TSG Backnang TSG Backnang
TSV Essingen SGV Freiberg
TSV Ilshofen FV Olympia Laupheim
VfB Neckarrems VfB Neckarrems
VfL Sindelfingen Männer VfL Sindelfingen Männer
TSV Berg TSV Berg 1959 e.V.
SGV Freiberg 1. FC Normannia Gmünd
FV Olympia Laupheim Calcio Leinf.-Echterd.
VfL Pfullingen VfL Pfullingen 1862 e.V.
FC Wangen FC Wangen

Anfahrtskarte
der VL-Vereine Saison 2016/17

Live-Ticker (DFB-Net)

Wir tickern die Heimspiele der 1. Mannschaft (Verbandsliga) bei FUSSBALL.DE

VfL Sindelfingen - VfB Neckarrems

Saison 16/17 - Torschützen+Videos

Sportvideos Kreiszeitung/BB-Bote
Tore unserer 1. Mannschaft im Video:

Präsentiert von:
Hornikel Trockenbau + Hornikel Stuckateur / Maler / Gipser / Gerüstbau / Energetische Modernisierung

Torschützen Verbandsliga
VfL Sindelfingen, 1.-17. Spieltag:

Armin Zukic (11 Tore)
  • TSV Berg (3)
  • TSG Backnang
  • TSV Ilshofen (2)
  • FC 07 Albstadt
  • SV Zimmern
  • FC Wangen
  • TSV Essingen
  • VfB Neckarrems
Oliver Glotzmann (6 Tore)
  • Calcio LE
  • TSV Ilshofen
  • FV Olympia Laupheim
  • FC Wangen
  • VfB Neckarrems
  • Calcio LE
Daniel Kniesel (3 Tore)
  • TSV Essingen
  • FC Normannia Gmünd
  • TSV Berg
Marcello Di Fabio (2 Tore)
  • TSV Essingen
  • VfL Pfullingen
Florian Feigl (2 Tore)
  • FV Olympia Laupheim
  • TSV Essingen
Lars Jäger (2 Tore)
  • TSV Berg
  • SV Zimmern
Frederick Mohr (2 Tore)
  • TSV Ilshofen
  • FC Normannia Gmünd
Raphael Molitor (1 Tor)
  • TSG Backnang
Roberto Klug (1 Tor)
  • FC Normannia Gmünd
Kevin Schuster (1 Tor)
  • Spfr. Schwäbisch Hall
Alexander Wetsch (1 Tor)
  • TSV Ilshofen
 
32 Tore + 1 ET Gegner = 33 Tore
Quelle: www.fussball.de

Spielplan - Saison 16/17

Kreisliga A BB/CW - VfL Sindelfingen II

Sp = Spieltag + Presseberichte

Hinrunde 2016

Sp

Zeit

 

Verein (nicht verlinkt)

Erg

1

28.08.

A

TV Altdorf

1:1

2

04.09.

H

Türk. SV Herrenberg

2:4

3

11.09.

A

FC Unterjettingen

0:0

4

14.09.

H

VfL Oberjettingen

3:1

5

18.09.

A

NK Croatia Sindelfingen

2:5

6

25.09.

H

Spvgg Aidlingen

0:0

7

02.10.

A

TV Darmsheim II

1:1

8

09.10.

H

TSV Kuppingen

5:2

9

16.10.

H

Spvgg Holzgerlingen II

1:3

10

22.10.

A

TSV Hildrizhausen

0:2

11

30.10.

H

Spvgg Weil im Schönbuch

4:4

12

06.11.

A

TV Nebringen

3:3

13

13.11.

H

TSV Dagersheim

1:2

14

19.11.

A

TSV Ehningen II

1:2

15

27.11.

H

SV Nufringen

3:2

Rückrunde 2017

16

04.12.

H

TV Altdorf

4:0

17

11.12.

A

Türk. SV Herrenberg

3:3

Winterpause

18

12.03.

H

FC Unterjettingen

-:-

19

19.03.

A

VfL Oberjettingen

-:-

20

26.03.

H

NK Croatia Sindelfingen

-:-

21

02.04.

A

Spvgg Aidlingen

-:-

22

09.04.

H

TV Darmsheim II

-:-

23

15.04.

A

TSV Kuppingen

-:-

24

23.04.

A

Spvgg Holzgerlingen II

-:-

25

30.04.

H

TSV Hildrizhausen

-:-

26

07.05.

A

Spvgg Weil im Schönbuch

-:-

27

14.05.

H

TV Nebringen

-:-

28

21.05.

A

TSV Dagersheim

-:-

29

28.05.

H

TSV Ehningen II

-:-

30

03.06.

A

SV Nufringen

-:-

H = Heimspiel VfL Sindelfingen II

A = Auswärtsspiel VfL Sindelfingen II

-> Tabelle Kreisliga A2 BB/CW

Ballspende für Heimspiele:

Ballspende für alle Heimspiele unserer 1. Mannschaft

Wir danken unseren vielen Spendern. Mehr...

FAIRPLAY Fußballschule

Kompetenz in Sachen Fußball
kinderfreundlich von 3 ½ - 6 Jahren
Fußballschule: von 6 - 14 Jahren
Talentschule - Torspielerschule: von 8 - 15 Jahren
Wir spielen Fußball mit Herz & Leidenschaft!

Spendenkonto Fußball Männer/Junioren:

Bank: Vereinigte Volksbank AG
IBAN: DE37603900000200285033
BIC: GENODES1BBV

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern für ihre Unterstützung.

Mobile Ansicht:
Die Darstellung unserer Homepage ist optimiert für die Nutzung von mobilen Geräten (Smartphone, Tablet...).

 

"Fußball Männer" im VfL Sindelfingen

Der QR-Code enthält die kodierte Webadresse zur Abteilungsseite der Fußball Männer/Junioren auf der Homepage unseres Sportvereins VfL Sindelfingen.

Homepage Translater/Übersetzer:

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.

Platz eins ist die Kirsche auf der Torte

Siegreich beim zweiten Teil des Jugend-Städte-Cup im Rahmen der Hallenfußball-Gala: Die B-Junioren des VfL Sindelfingen (links) und die C-Junioren der SV Böblingen (rechts). Foto: Sascha Berger

28.12.15 | KRZBB-Online

VfL Sindelfingen und SV Böblingen teilen sich die letzten Titel beim
Jugend-Städte-Cup

"Ein guter Schluss ziert alles" dachten sich wohl die B- und C-Junioren beim zweiten und letzten Teil des Jugend-Städte-Cups im Rahmen der Sindelfinger Hallenfußball-Gala. Denn in beiden Altersklassen gab es ein Endspiel um den Turniersieg zwischen Gastgeber VfL Sindelfingen und der SV Böblingen.

Unter den Augen von Sindelfingens Oberbürgermeister Bernd Vöhringer, der wie schon in den vergangenen Jahren mindestens einen Tag als ehrenamtlicher Sanitäter für das Deutsche Rote Kreuz im Glaspalast aktiv ist, stand aber die Spielfreude klar an erster Stelle. "Jeder freut sich, hier kicken zu können", bestätigte dann auch Maichingens B-Jugend-Betreuer Sepp Maier.

B-Junioren: 7:1 gegen TV Darmsheim, 4:0 gegen TSV Dagersheim und 2:0 gegen GSV Maichingen - so die beeindruckende Bilanz des VfL Sindelfingen vor dem letzten Spiel gegen Böblingen. Die SVB-Jungs aus der höherklassigen Verbandsstaffel kamen ebenfalls zu deutlichen Siegen gegen Darmsheim und Dagersheim, beim 1:1 gegen den GSV Maichingen aber auch zu einem Unentschieden, so dass dem VfL Sindelfingen ein Unentschieden im direkten Duell ausreichte. Darauf wollte sich das Team von Trainer Alexander Wetsch und Co-Trainer Ramon Pérez aber nicht einlassen, gewann auch das vierte Spiel mit 2:1 und sicherte sich somit verdient den Turniersieg. "Das war ein gutes Turnier von uns, der Sieg ist die Kirsche auf der Torte. Wir sind sehr kompakt gestanden, haben gut verschoben und schnell nach vorne gespielt", so Ramon Pérez, für den der Turniersieg auch kein Zufall ist. "Wir haben einen sehr breiten Kader, und die Disziplin stimmt." Die Sindelfinger B-Jugendlichen sind momentan Erster in der Bezirksstaffel. Somit hatte der Vergleich mit der SV Böblingen auch noch einen zusätzlichen Reiz. "Die Verbandsstaffel ist eine andere Qualität, aber wir waren heute auf Augenhöhe", so Pérez.

"Die Sindelfinger haben das gut gemacht", gratulierte Maichingens B-Jugendtrainer Wolfgang Gurka. Der GSV belegte den dritten Platz nach zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage gegen den VfL Sindelfingen. Mit jeweils einem Punkt nach einem 0:0 im direkten Duell landeten TSV Dagersheim und TV Darmsheim auf den Plätzen vier und fünf.

C-Junioren: Vor dem letzten und entscheidenden Spiel um Platz eins hatte die SV Böblingen die eindeutig besseren Karten. Nach einem 5:1 gegen Maichingen, einem 8:0 gegen Darmsheim und einem 0:0 gegen Dagersheim hätte den Böblingern bereits ein Remis gereicht, während der VfL Sindelfingen nach fünf Punkten aus drei Spielen gewinnen musste.

Mit dem 1:0-Siegtreffer in der allerletzten Minute machte die SV Böblingen alles klar und gewann verdient mit zehn Punkten und 13:1 Toren vor dem GSV Maichingen und dem VfL Sindelfingen.

Vierter und Fünfter wurden hier ebenfalls der TSV Dagersheim vor dem TV Darmsheim.

VfL gewinnt seinen zweiten Titel

Der VfL Sindelfingen (links) bei den B-Junioren und die SV Böblingen bei den C-Junioren heißen die letzten Sieger des diesjährigen Städte-Cups im Rahmen der Hallenfußball-Gala. Bild: Zvizdiç

28.12.15 | SZ/BZ-Online
B- und C-Junioren beschließen den Städtecup im Rahmen der Hallen-Gala im Glaspalast

Von unserem Mitarbeiter Edip Zvizdiç

Der VfL Sindelfingen hat nach dem Sieg bei den F2-Junioren auch die Konkurrenz bei den B-Junioren gewonnen. Eine Altersklasse drunter sicherte sich die SV Böblingen ihren insgesamt vierten Titel beim diesjährigen Junioren-Städte-Cup im Sindelfinger Glaspalast.

An die Form aus der Feldsaison hat der B-Junioren-Nachwuchs des VfL Sindelfingen in der Hallenrunde nahtlos angeknüpft und sich mit vier Siegen den Titel gesichert. Das Team von Alexander Wetsch und Ramon Perez besiegte im entscheidenden Spiel die SV Böblingen mit 2:1. Ramon Perez war sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs: „Wir ernten die ersten Früchte unserer guten Arbeit in den vergangenen Jahren. In der Bezirksstaffel sind wir Erster, und gegen die SVB, die in der Verbandsstaffel spielt, waren wir heute klar besser.“

Die SVB musste sich mit sieben Zählern und Platz zwei begnügen. Punktgleich dahinter, aber mit der schlechteren Tordifferenz, lief der GSV Maichingen auf Rang drei ein. Auch um Platz vier gab die Tordifferenz den Ausschlag: Der TSV Dagersheim (1:12) distanzierte den TV Darmsheim (1:15). Beide Teams hatten einen Zähler auf dem Konto.

Bei den C-Junioren holte sich die SV Böblingen mit zehn Punkten den Turniersieg. Mit sieben Zählern trudelte der GSV Maichingen als Zweiter ein. Der VfL Sindelfingen, der im abschließenden Spiel gegen die SVB (0:1) die Chance auf den Turniersieg vergab, wurde mit fünf Punkten und aufgrund der besseren Tordifferenz Dritter vor dem TSV Dagersheim. Gänzlich ohne Punkt landete der TV Darmsheim auf dem letzten Platz. SVB-Coach Matthias Schöll war nur bedingt zufrieden: „Wir freuen uns über den Sieg, aber nur beim 5:1 gegen den GSV haben wir unsere Klasse gezeigt.“

B1-Junioren: Trostpreis für Sindelfingen

VfL-Spielführer Alexander Colmsee mit dem Pokal für den Verlierer. Bild: Jung

26.05.15 | Spielbericht | SZ/BZ-Online
Die B-Jugend des VfL verliert das Bezirkspokalfinale

Von unserem Mitarbeiter Jakob Jung

Die männliche B-Jugend des VfL Sindelfingen hat im Finale des Bezirkspokals eine bittere Niederlage einstecken müssen. Am Sonntagmittag verloren die Junioren gegen den Ligakonkurrenten VfL Nagold deutlich mit 0:4. Durch die Niederlage verpasste der VfL die letzte Chance auf einen Titel.

„Wir hatten uns viel vorgenommen“, sagte Jens Eden, Trainer der Sindelfinger B-Junioren, nach Spielende. „Heute hat es leider einfach nicht gereicht.“ Denn auch der VfL Nagold hatte sich viel vorgenommen. Nach der württembergischen Meisterschaft im Futsal und der Meisterschaft in der Bezirksstaffel sollte gegen den VfL Sindelfingen der dritte Titel des Jahres eingefahren werden. Dementsprechend dominant traten die Nagolder auch auf.

Keine der beiden Mannschaften konnte der Begegnung ihren Stempel aufsetzen. So war es einer Soloaktion geschuldet, die kurz vor dem Pausenpfiff zur Nagolder Führung durch Philipp Schäuble führte. „Meiner Meinung nach war es klar Abseits“, so Eden, der sich ein Unentschieden zur Halbzeit gewünscht hätte. „Wer weiß, was dann passiert wäre.“

Nach der Pause folgte dann die große Show von Nagolds Elias Bürkle. Mit einem lupenreinen Hattrick zum 4:0-Endstand entschied er dieses Spiel. Für den VfL durfte Kapitän Alexander Colmsee immerhin einen Pokal als Trostpflaster mit nach Hause nehmen.