Hauptsponsor - Elektro-Elsässer GmbH, Schwertstr. 37-39, 71065 Sindelfingen

Die "Sindelfinger Hallenfußball-Gala” im Glaspalast Sindelfingen hat sich zum bedeutendsten Hallenfußballturnier für Amateurmannschaften in Deutschland entwickelt.

Bei der Toraktion unterstützt Ihr unsere 1. Mannschaft, um bessere Rahmenbedingungen zu schaffen

Vaihinger Str.24, 71063 Sindelfingen
T: 07031 69990 | F: 07031 699920 (Fax)
Bestellannahme:
T: 07159 40 86014 | F: 07159 40 86036 (Fax)

TUI ReiseCenter
Wurmbergstr. 1, 71063 Sindelfingen
T: 07031/801277 | T: 07031/809555 (Fax)

E: Sindelfingen1@tui-reisecenter.de

Web: reisebuero-domo.de

M & R Rommel GmbH & Co. OHG
Steinbeisstr. 15, 71034 - Böblingen
T: 07031 25213 | T: 07031 224104 (Fax)
E: rommel@mr-gruppe.de
Web: mr-gruppe.de

Wir sind erreichbar

VfL Sindelfingen Fußball Männer/Junioren
Rosenstr. 12/1
71063 Sindelfingen
Geschäftsstelle:
T: 07031 805175 (AB)
T: 07031 807617 (Abtlg.)

F: 07031 805247 (Fax)
E: info@fussball-sindelfingen.de
Ansprechpartner:
Aktive | Junioren |
Kontakt/Anfahrt

VfL Sindelfngen Fußball Männer/Junioren bei Facebook

Spielplan - Saison 2017/2018

VfL Sindelfingen I (VL)

Sp = Spieltag + Pressebericht

Hinrunde 2017

Sp

Datum

 

Verein (verlinkt)

Erg

1

19.08.

H

Calcio Leinfeld.-Echterding.

2:2 (0:0)

2

26.08.

A

FC 07 Albstadt

0:0 (0:0)

3

02.09.

H

Spfr Schw. Hall

0:0 (0:0)

4

09.09.

A

SKV Rutesheim

0:0 (0:0)

5

16.09.

H

FSV Hollenbach

0:0 (0:0)

6

23.09.

A

VfL Pfullingen

0:0 (0:0)

7

30.09.

H

1. FC Norm. Gmünd

0:0 (0:0)

8

07.10.

A

TSV Essingen

0:0 (0:0)

9

14.10.

H

SSV Ehingen-Süd

0:0 (0:0)

10

21.10.

A

TSG Tübingen

0:0 (0:0)

11

28.10.

H

TSV Ilshofen

0:0 (0:0)

12

04.11.

A

TSG Öhringen

0:0 (0:0)

13

11.11.

H

FC Wangen

0:0 (0:0)

14

18.11.

A

Spfr Dorfmerkingen

0:0 (0:0)

15

25.11.

H

VfB Neckarrems

0:0 (0:0)

Rückrunde 2018

16

03.12.

A

Calcio Leinfeld.-Echterding.

0:0 (0:0)

Winterpause

17

03.03.

H

FC 07 Albstadt

0:0 (0:0)

18

10.03.

A

Spfr Schw. Hall

0:0 (0:0)

19

17.03.

H

SKV Rutesheim

0:0 (0:0)

20

24.03.

A

FSV Hollenbach

0:0 (0:0)

21

07.04.

H

VfL Pfullingen

0:0 (0:0)

22

14.04.

A

1. FC Norm. Gmünd

0:0 (0:0)

23

21.04.

H

TSV Essingen

0:0 (0:0)

24

28.04.

A

SSV Ehingen-Süd

0:0 (0:0)

25

05.05.

H

TSG Tübingen

0:0 (0:0)

26

12.05.

A

TSV Ilshofen

0:0 (0:0)

27

19.05.

H

TSG Öhringen

0:0 (0:0)

28

26.05.

A

FC Wangen

0:0 (0:0)

29

02.06.

H

Spfr Dorfmerkingen

0:0 (0:0)

30

09.06.

A

VfB Neckarrems

0:0 (0:0)

H = Heimspiel VfL Sindelfingen

A = Auswärtsspiel VfL Sindelfingen

Spielplan - Saison 2017/18
Verbandsliga Württemberg
VfL Sindelfingen I (Druckversion)
Spielplan_2017_18.pdf
PDF-Dokument [186.8 KB]
Saison 2017 / 2018

2017/18 Tabelle VL

Mannschaft

Tore

Pkt.

1.

SSV Ehingen-Süd

4 : 1

3

1.

TSV Essingen

4 : 1

3

3.

SF Dorfmerkingen

3 : 0

3

4.

FSV Hollenbach

2 : 0

3

5.

TSG Öhringen

3 : 2

3

6.

FC Wangen

2 : 1

3

7.

Calcio L-E

2 : 2

1

7.

VfL Sindelfingen

2 : 2

1

9.

TSG Tübingen

0 : 0

0

9.

VfL Pfullingen

0 : 0

0

11.

SKV Rutesheim

2 : 3

0

12.

SF Schwäbisch Hall

1 : 2

0

13.

TSV Ilshofen

0 : 2

0

14.

Normannia Gmünd

1 : 4

0

14.

VfB Neckarrems

1 : 4

0

16.

FC 07 Albstadt

0 : 3

0

 

Vereine Verbandsliga
Saison 2017/2018

FC Albstadt 07 FC 07 Albstadt
Spfr Dorfmerkingen Spfr Dorfmerkingen
SSV Ehingen-Süd SSV Ehingen-Süd
TSV Essingen TSV Essingen
1. FC Normannia Gmünd 1. FC Normannia Gmünd
FSV Hollenbach FSV Hollenbach
TSV Ilshofen TSV Ilshofen
Calcio Leinfelden-Echterdingen Calcio Leinfelden-Echterdingen
VfB Neckarrems VfB Neckarrems
TSV Öhringen TSV Öhringen
VfL Pfullingen VfL Pfullingen
SKV Rutesheim SKV Rutesheim
Spfr Schwäbisch Hall Spfr Schwäbisch Hall
VfL Sindelfingen Fußball VfL Sindelfingen Fußball
TSG Tübingen Fußball TSG Tübingen Fußball
FC Wangen FC Wangen

Anfahrtskarte
der VL-Vereine Saison 2017/18

Unsere Heimspiele mit
Live-Ticker, Stadionheft, Ballspende, Stadionwurst u.v.m.

VfL Sindelfingen VL
8 Heimspiele Hinrunde 2017

Datum

 

Spiele

Samstag

19.08.

VfL -

Calcio Leinfelden-Echterdingen

Samstag

02.09.

VfL -

Spfr Schwäbisch Hall

Samstag

16.09.

VfL -

FSV Hollenbach

Samstag

30.09.

VfL -

1. FC Normannia Gmünd

Samstag

14.10.

VfL -

SSV Ehingen-Süd

Samstag

28.10.

VfL -

TSV Ilshofen

Samstag

11.11.

VfL -

FC Wangen

Samstag

25.11.

VfL -

VfB Neckarrems

7 Heimspiele Rückrunde 2018

Winterpause

Samstag

03.03.

VfL -

FC 07 Albstadt

Samstag

17.03.

VfL -

SKV Rutesheim

Samstag

07.04.

VfL -

VfL Pfullingen

Samstag

21.04.

VfL -

TSV Essingen

Samstag

05.05.

VfL -

TSG Tübingen

Samstag

19.05.

VfL -

TSG Öhringen

Samstag

02.06.

VfL -

Spfr Dorfmerkingen

 
Ballspende für alle Heimspiele unserer 1. Mannschaft

Ballspende für Heimspiele

Wir danken unseren vielen Spendern. Mehr...

Saison 2017/18
VfL-Torschützen+Videos

Sportvideos Kreiszeitung/BB-Bote
Tore unserer 1. Mannschaft im Video:

Präsentiert von:
Hornikel Trockenbau + Hornikel Stuckateur / Maler / Gipser / Gerüstbau / Energetische Modernisierung

Torschützen 1.-30. Spieltag

Oliver Glotzmann (1 Tor)
  • (1) Calcio L-E.
Frederik Mohr (1 Tor)
  • (1) Calcio L-E.
 
2 Tore + 0 ET Gegner = 2 Tore
Quelle: www.fussball.de

Spielplan - Saison 17/18

Kreisliga A BB/CW - VfL Sindelfingen II

Sp = Spieltag + Presseberichte

Hinrunde 2017

Sp

Zeit

 

Verein

Erg

1

27.08.

A

TSV Grafenau

-:-

2

03.09.

H

FC Gärtringen II

-:-

3

06.09.

A

TSV Kuppingen

-:-

4

10.09.

H

TSV Dagersheim -:-

5

17.09.

A

GSV Maichingen II -:-

6

24.09.

H

Spvgg Holzgerlingen II

-:-

8

08.10.

H

Türk SV Herrenberg -:-

9

15.10.

A FC Unterjettingen -:-

10

22.10.

H

TSV Ehningen II -:-

11

29.10.

A

SpVgg Weil im Schönbuch -:-

12

05.11.

H

FV Fortuna Böblingen -:-

13

12.11.

A

VfL Oberjettingen -:-

14

19.11.

A NK Croatia Sindelfingen -:-

15

25.11.

H

TSV Öschelbronn -:-

Rückrunde 2018

16

03.12.

H

TSV Grafenau

-:-

17

10.12.

A

FC Gärtringen II

-:-

Winterpause

18

11.03.

H

TSV Kuppingen

-:-

19

18.03.

A

TSV Dagersheim

-:-

20

25.03.

H

GSV Maichingen II

-:-

21

08.04.

A

Spvgg Holzgerlingen II

-:-

23

22.04.

A

Türk SV Herrenberg

-:-

24

29.04.

H

FC Unterjettingen

-:- 

25

06.05.

A

TSV Ehningen II

-:-

26

13.05.

H

Spvgg Weil im Schönbuch

-:-

27

19.05.

A

FV Fortuna Böblingen

-:-

28

27.05.

H

VfL Oberjettingen

-:-

29

03.06.

H

NK Croatia Sindelfingen

-:-

30

10.06.

A

TSV Öschelbronn

-:-

H = Heimspiel VfL Sindelfingen II

A = Auswärtsspiel VfL Sindelfingen II

-> Tabelle / Staffelspielplan
 

FAIRPLAY Fußballschule

Kompetenz in Sachen Fußball
kinderfreundlich von 3 ½ - 6 Jahren
Fußballschule: von 6 - 14 Jahren
Talentschule - Torspielerschule: von 8 - 15 Jahren
Wir spielen Fußball mit Herz & Leidenschaft!

Spendenkonto
Fußball Männer/Junioren

Bank: Vereinigte Volksbank AG
IBAN: DE37603900000200285033
BIC: GENODES1BBV

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern für ihre Unterstützung.

Mobile Ansicht:
Die Darstellung unserer Homepage ist optimiert für die Nutzung von mobilen Geräten (Smartphone, Tablet...).

 

"Fußball Männer" im VfL Sindelfingen

Der QR-Code enthält die kodierte Webadresse zur Abteilungsseite der Fußball Männer/Junioren auf der Homepage unseres Sportvereins VfL Sindelfingen.

Homepage Translater/Übersetzer

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.

Team U17 (B-Junioren)

Bezirksstaffel Saison 2016/17

Frust beim VfL Sindelfingen

Roberto Klug (links) und Oliver Glotzmann (rechts). Bild: Zvizdiç

26.06.17 | SZ/BZ-Online
1. FC Eislingen - VfL Sindelfingen B-Junioren 1:0 (0:0)
Der Aufstiegstraum platzt in Eislingen

Die B-Junioren des VfL Sindelfingen haben den Aufstieg in die Verbandsstaffel verpasst. Nach der 1:3-Niederlage im Hinspiel gab es jetzt eine 0:1-Pleite in Eislingen. Roberto Klug (auf dem Foto links), der zusammen mit Oliver Glotzmann (daneben) die Mannschaft trainiert, kommentierte das Niveau mit „unterirdisch. Beide Teams hatten jeweils nur eine Torchance, Eislingen hat seine gemacht.“


26.06.17 | KRZ-Online
Auf dem kleinen, engen Kunstrasen war ein vernünftiges Fußballspiel nur schwer möglich. "Viele Zweikämpfe, kaum Spielfluss", stellte VfL-Trainer Roberto Klug fest. Dazu kam die 1:3-Hypothek aus dem Hinspiel und die frühe Verletzung von Mehmed-Tugrul Sarikaya nach bereits 14 Minuten. "Eislingen hat so gut wie nichts zugelassen", räumte Klug ein, "im Spiel nach vorne war es von unserer Seite einfach zu wenig." Kurz vor der Halbzeit bot sich doch die Möglichkeit, um in Führung zu gehen und den 2-Tore-Rückstand zu verkürzen. Nach einer Ecke kam Luca Lombreschi zum Abschluss, knallte den Ball aber über die Latte. "Der Zeitpunkt wäre natürlich ideal gewesen", trauerte der VfL-Trainer dieser verpassten Gelegenheit nach. Je länger die Partie dauerte, desto zerfahrener wurden die Sindelfinger Angriffsbemühungen. "Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, das Geschehen spielte sich auch hauptsächlich in der Eislinger Hälfte ab, Zwingendes war aber nicht darunter." Fünf Minuten vor dem Ende dann der Knockout: Die Eislinger schlossen einen Konter zum 1:0 ab und durften wenig später den Aufstieg in die Verbandsstaffel feiern.
Noch einmal Roberto Klug: "Wir sind jetzt zwar alle platt und auch ein bisschen traurig nach dieser langen Saison, dürfen aber auch stolz sein auf die Meisterschaft in der Bezirksstaffel, die für alle etwas überraschend kam und über allem steht." Zweites Highlight war Platz eins über Ostern beim dreitägigen Adria Football Cup im italienischen Riccione, als die Mannschaft des Trainerduos Roberto Klug und Oliver Glotzmann ohne Niederlage blieb und auch nur einen Gegentreffer kassierte.
Für die beiden Coaches endete mit dem Spiel in Eislingen übrigens ihr Ausflug auf die Trainerbank, sie sind in rund zwei Wochen wieder als Spieler gefordert, wenn die Vorbereitung der Verbandsliga-Mannschaft startet.

Ein Tag mit Pleiten, Pech und Pannen

Trainer Oliver Glotzmann und die B-Junioren des VfL Sindelfingen werfen die Flinte noch nicht ins Korn. Bild: Zvizdiç

21.06.17 | SZ/BZ-Online
Verbandsstaffel-Relegation: VfL Sindelfingen – 1. FC Eislingen 1:3 (1:1)


Von unserem Mitarbeiter Edip Zvizdiç

Der Aufstieg der B-Junioren des VfL Sindelfingen in die Verbandsstaffel ist in weite Ferne gerückt. Im Relegationshinspiel im Sindelfinger Floschenstadion musste sich der VfL dem 1. FC Eislingen mit 1:3 geschlagen geben. Am kommenden Sonntag hat das Team von Oliver Glotzmann und Roberto Klug die Möglichkeit im Rückspiel in Eislingen doch noch den Aufstieg zu schaffen.

Vor rund 200 Zuschauern im Sindelfinger Floschenstadion erwischte der Sieger der Bezirksstaffel Neckar/Fils den besseren Start und ging nach genau einer Viertelstunde Spielzeit durch Bejtullah Karadak mit 1:0 in Führung. Erst danach fand der VfL Sindelfingen besser ins Spiel und glich nach einem Bilderbuchangriff in der 25. Minute aus. Emre Aslan erzielte das 1:1. „Das haben wir richtig schön herausgespielt“, freute sich VfL-Trainer Oliver Glotzmann über den Ausgleichstreffer.

Ohne seinen Trainerkollegen Roberto Klug, dessen Rückflug aus Mallorca deutliche Verspätung hatte, so dass er die Partie verpasste, sah Oliver Glotzmann in der Folge eine überlegene Sindelfinger Mannschaft, die aber die guten Ansätze nicht vor das gegnerische Tor bringen konnte.

„Wir waren leider nicht zwingend genug, um noch ein weiteres Tor nachzulegen“, konstatierte Oliver Glotzmann in der Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel schlug das Pendel wieder zu Gunsten des 1. FC Eislingen aus, wobei der VfL Sindelfingen dabei mächtig mithalf. In der 51. Minute musste zunächst Offensiv-Ass Mehmed Sarikaya mit Verdacht auf Muskelfaserriss raus. „Damit war unsere spielerische Komponente dahin“, sagte Oliver Glotzmann.

Zwei Minuten später folgte ihm Emre Aslan unfreiwillig in die Kabine. Der Sindelfinger Torschütze befreite sich aus einem Zweikampf etwas zu wild, was Schiedsrichter Marcel Lalka (TSV Schönaich) als Tätlichkeit wertete und dem VfL-Stürmer die Rote Karte zeigte.

Die Gäste nutzten die nummerische Überzahl in der 64. Minute zur erneuten Führung. VfL-Abwehrmann Hakan Kilinc verlor den Ball an Jonah Schempp, der das 2:1 für Eislingen markierte.

Sindelfingen ließ sich aber nicht hängen und war vor allem bei Standards gefährlich. In der 76. Minute bot sich dem VfL Sindelfingen die große Ausgleichschance: Enis Bytygi wurde im Strafraum von Eislingens Torwart Mike Konieczny gefoult.

Bytygi schnappte sich den Ball, setzte den Strafstoß aber nur an den Pfosten. In der Nachspielzeit machte Eislingen dann den Sack zu: Wieder vertändelte Hakan Kilinc den Ball an seinen Gegenspieler, den er daraufhin nur noch per Foul stoppen konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Nicolas Rink sicher zum 3:1-Endstand. „Wir müssen uns an die eigene Nase fassen, im Grunde haben wir uns selbst aus dem Spiel genommen. Ohne die Rote Karte gegen Emre verlieren wir das Spiel heute nicht“, haderte Oliver Glotzmann nach der Partie, wirft im Hinblick auf das Rückspiel am kommenden Sonntag die Flinte dennoch nicht ins Korn.

„Jetzt gilt es die Niederlage aufzuarbeiten, gut zu trainieren und Lösungen zu finden. Noch sind immerhin 80 Minuten zu spielen“, sagt der Verbandsliga-Spieler des VfL Sindelfingen.

VfL Sindelfingen:
Devce, Tomov, Spanoudis, Kilinc, Mambulu, Muji (78. Minute Bauser), Fiscella, Russo (66. Minute Lang), Aslan, Sarikaya (51. Minute Mustafaj), Bytygi.

Am besten sieht es für die Böblinger C-Junioren aus

19.06.17 | KRZ-Online
Verbandsstaffel-Relegation: VfL Sindelfingen – 1. FC Eislingen 1:3 (1:1)

Jugend-Aufstiegsspiele

Von Michael Stierle

Sieg, Unentschieden und Niederlage für die drei Kreisvertreter bei den Aufstiegsspielen der Fußballjugend in die Verbands- und Landesstaffel. Am dichtesten vor dem großen Triumph sind die C-Junioren der SV Böblingen (4:0 in Bernhausen), ein echtes Endspiel wartet auf die Herrenberger A-Jugend (2:2 beim 1. Göppinger SV), während sich die B-Junioren des VfL Sindelfingen nach dem 1:3 zu Hause gegen Eislingen noch keineswegs aufgegeben haben. Wichtig für die Rückspiele: Auswärtstore zählen bei Punkt- und Torgleichheit nicht doppelt.

"Ein bitterer Spielverlauf", haderte VfL-Trainer Oliver Glotzmann, "ein Unentschieden hätten wir auf jeden Fall verdient gehabt." Seine Mannschaft war spielbestimmend, lag aber nach einer Standardsituation zurück. "Da haben wir einmal nicht aufgepasst. Zudem zeigte sich nicht nur da, dass der Gegner einen gefährlichen Angriff besitzt." Die Sindelfinger zeigten sich aber wenig beeindruckt vom 0:1. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schalteten sie schnell um, Emre Aslan schloss erfolgreich ab - 1:1 (25.). "Wir waren auch danach am Drücker, aber nicht zwingend genug", so Glotzmann, "der finale Pass hat gefehlt." Knackpunkt war die 53. Minute: Nach einem Gerangel wollte sich Emre Aslan befreien, der Schiedsrichter wertete dies als Tätlichkeit und zeigte die Rote Karte. "Zu zehnt bei dieser Hitze war es doppelt schwer", so Glotzmann. Zumal es nach einem individuellen Fehler 1:2 stand (64.). Glotzmann: "Trotzdem sind wir noch einmal zurückgekommen." Nach einem Foul im Sechzehner legte sich Enis Bytigi den Ball zum fälligen Elfmeter zurecht, traf aber nur den Pfosten. Danach gingen die Köpfe der VfL-Spieler nach unten, und in der Nachspielzeit kassierten sie ebenfalls per Strafstoß noch das 1:3. "Das ist kein übermächtiger Gegner", glaubt der VfL-Trainer an eine Chance im Rückspiel am Sonntag (13 Uhr).

Schnell wieder den Rhythmus finden nach den Ferien

B-Junioren VfL Sindelfingen

14.06.17 | KRZ-Online
SV Böblingen, VfL Sindelfingen und VfL Herrenberg hoffen mit ihren Nachwuchsteams auf erfolgreiche Aufstiegsspiele in die Verbands- und Landesstaffel

Nicht ganz einfach für die Nachwuchsfußballer: "Wir sind jetzt seit rund drei Wochen raus aus dem Spielbetrieb, dazu kamen zuletzt die Pfingstferien", sagt Trainer Matthias Schöll von den C-Jugendlichen der SV Böblingen, "wir müssen erst mal wieder unseren Rhythmus finden."

Von Michael Stierle

Für seine Mannschaft geht es ebenso wie für die A-Jugend des VfL Herrenberg und die B-Jugend des VfL Sindelfingen um den Aufstieg in die Verbands- beziehungsweise Landesstaffel. Ihre Gegner heißen TSV Bernhausen, 1. FC Eislingen und 1. Göppinger SV, nur die Sindelfinger genießen im Hinspiel Heimrecht.

Interessant außerdem: Für alle Trainer - Matthias Schöll, Roberto Klug und Oliver Glotzmann sowie Karl Renz - heißt es danach Abschied nehmen von ihren Jungs.

Zur B-Jugend-Verbandsstaffel: Während die A-Junioren des VfL Sindelfingen nur ein Jahr in der Verbandsstaffel blieben, unternimmt die B-Jugend einen neuen Anlauf dorthin. "Für den Verein wäre es enorm wichtig, im Nachwuchsbereich einen entsprechenden Unterbau zur ersten Mannschaft in der Verbandsliga zu schaffen", weiß Roberto Klug, der zusammen mit Oliver Glotzmann die U17 coachte. Zwei aus dem Verbandsliga-Team von Maik Schütt, die nach dieser Runde aber wieder aufhören werden. "Der Aufwand ist einfach zu groß, das haben wir beide ein bisschen unterschätzt", räumt Klug ein. Dreimal Training mit dem eigenen Team ("und da kann man auch kein Halbgas geben"), davor noch dreimal mit der B-Jugend auf dem Platz - "man macht zwar selbst nicht viel, kriegt aber schwere Beine".

Mit den beiden Spielen gegen den Meister des Bezirks Neckar/Fils, 1. FC Eislingen (das erste am Sonntag um 13 Uhr im heimischen Floschenstadion) verabschieden sich die beiden also aus der Jugendarbeit. Wenn möglich mit einem Erfolg. "Wir haben von Beginn an sehr viel Wert auf das Spiel gegen den Ball gelegt", wirft Roberto Klug den Blick zurück. Und macht Fortschritte aus, wenn er sich das Torverhältnis anschaut. "Wir haben sehr wenig Gegentore kassiert, insgesamt nur acht, deshalb auch viele enge Spiele gewonnen." Eng wurde es auch am Ende in der Tabelle, die SGM Kuppingen/Deckenpfronn/Oberjesingen/Sulz am Eck hatte nur einen Punkt weniger auf dem Konto, im Bezirkspokalfinale zog der VfL gegen die Spielgemeinschaft aus dem Gäu sogar mit 0:2 den Kürzeren. "Gegen die Eislinger, die mit 30 wesentlich mehr Tore in der Punktrunde kassierten, werden wir auf die bewährte Taktik setzen", kündigt Roberto Klug schon mal an. Und ist überzeugt: "Viele Tore werden sicher nicht fallen."

Die Mannschaft ist komplett, erhält sogar noch Zuwachs aus der A-Jugend: Dort kickten die ganze Runde über Lucas Perez, Luca Lombreschi und Mehmed Sarikaya, obwohl sie vom Alter noch bei der B-Jugend spielberechtigt gewesen wären. "Mal sehen, wie wir sie in der kurzen Zeit integrieren können", weiß Roberto Klug, dass es nicht ganz einfach sein könnte, den eigenen Spielern zu verklickern, dass sie ausgerechnet in den beiden wichtigsten Partien des Jahres nur auf der Bank sitzen. Er selbst ist diese Woche noch im Urlaub, vorbereitet wird die Mannschaft von Oliver Glotzmann. "Mein Flieger landet am Sonntag um 11.30 Uhr in Echterdingen, bis zum Anpfiff bin ich rechtzeitig da."

Der erste Schritt ist gemacht

Arm in Arm zur Meisterschaft in der Bezirksstaffel: Die B-Junioren des VfL Sindelfingen treffen in der Aufstiegsrelegation zur Verbandsstaffel nun am 18. und 25. Juni auf den Nachwuchs des 1. FC Eislingen. Bild: Zvizdiç

25.05.17 | SZ/BZ-Online
Die B-Junioren des VfL Sindelfingen sichern sich mit einem 4:1 gegen die SGM Nufringen/Rohrau den Titel in der Bezirksstaffel

Von unserem Mitarbeiter Edip Zvizdiç

Die B-Junioren des VfL Sindelfingen haben sich am letzten Spieltag mit einem ungefährdeten 4:1-Sieg gegen die SGM SV Nufringen/Rohrau den Titel in der Bezirksstaffel gesichert. Nun geht es für die Mannschaft von Roberto Klug und Oliver Glotzmann in der Relegation um den Aufstieg in die Verbandsstaffel.

Gegner in den beiden Aufstiegsspielen am 18. und 25. Juni wird der 1. FC Eislingen sein. Der Bezirksstaffelsieger Neckar/Fils holte sich wie auch der VfL Sindelfingen am letzten Spieltag die Meisterschaft. Für den VfL war die Partie gegen die SGM SV Nufringen/Rohrau eine Pflichtaufgabe, die das Team von Roberto Klug und Oliver Glotzmann ohne Probleme löste.

Enzo Milazzo schoss seine Farben schon nach neun Minuten in Führung. „Das war sogleich der Dosenöffner, danach haben wir uns leichter getan“, war Roberto Klug mit dem Auftakt zufrieden.

Auch in der Folge blieb der VfL die aktivere Mannschaft und legte kurz darauf das 2:0 nach. In der 14. Minute überwand Enis Bytygi Nufringens Schlussmann Patrick Freetage. Spätestens mit dem 3:0 von Emre Aslan in der 29. Minute war das Duell entschieden.

Daran änderte kurz nach Wiederanpfiff auch der 1:3-Anschlusstreffer von Tom Egeler (47.) nichts. Sindelfingen kontrollierte das Geschehen jederzeit und machte in der 52. Minute erneut durch den starken Enis Bytygi alles klar.

„Die Jungs haben mit dem 4:1 zum Abschluss gegen Nufringen/Rohrau eine klasse Saison gekrönt“, freute sich Oliver Glotzmann. Staffelleiter Norbert Brenner überreichte VfL-Kapitän Vinzenz Baumgarten Meisterwimpel und Glückwünsche, verbunden mit der Hoffnung, dass die Sindelfinger die Relegationsspiele doch möglichst gewinnen sollten.

Vorher steht für den VfL aber bereits am morgigen Donnerstag die nächste wichtige Aufgabe an. In Bondorf trifft der Staffelsieger um 13 Uhr auf die SGM Kuppingen/Deckenpfronn/Oberjesingen/Sulz, die man in der Runde auf den zweiten Platz distanzieren konnte. Vor drei Wochen unterlagen die Sindelfinger im Ligaduell dem ärgsten Konkurrenten mit 0:1 und machten das Rennen um die Meisterschaft so noch einmal unnötig spannend. Beim Pokalendspiel soll es anders laufen. „Wir wollen den nächsten Titel“, haben Roberto Klug und Oliver Glotzmann das Double fest im Visier.

Gelingt das Vorhaben, will man mit der Euphorie die rund drei Wochen bis zum ersten Relegationsspiel überbrücken. Für das Sindelfinger Trainergespann, das in der Verbandsliga-Elf zu den Stützen gehört, wäre das dann der perfekte Abschied nach nur einer Saison als Trainer der B-Junioren: „Die Aufgabe macht riesig Spaß, aber wir haben den Aufwand unterschätzt. Und ganz ohne Betreuer ist das einfach nicht mehr zu stemmen.“

VfL Sindelfingen:
Devce, Tomov, Baumgarten, Kilinc, Spanoudis, Mambulu, Muji (41. Minute Lang), Fiscella (41. Minute Russo), Aslan, Milazzo (41. Minute Mustafaj), Bytygi (60. Minute Bauser).

Am Mittelmeer auf Erfolgskurs

Die B-Junioren des VfL überzeugten in Italien voll und ganz. Bild: z

26.04.17 | SZ/BZ-Online
B-Junioren des VfL Sindelfingen gewinnen den Adria Football Cup in Riccione


Die B-Junioren des VfL Sindelfingen haben über Ostern den Adria Football Cup im italienischen Riccione/Rimini gewonnen. Das Team von Oliver Glotzmann und Roberto Klug beendete das dreitägige Turnier ohne Niederlage und kassierte dabei auch nur einen Gegentreffer.

Von unserem Mitarbeiter Edip Zvizdiç

Mit nur 13 Spielern angereist, hatte die Mannschaft von Oliver Glotzmann und Roberto Klug, die auf der Reise zusätzliche Trainerverstärkung von
Raphael Molitor bekam, kurzfristig zwei weitere verletzte Spieler zu beklagen, sodass das Turnier mit nur elf gesunden Spielern angegangen wurde. Im ersten Gruppenspiel erreichte der VfL dank eines Treffers von Emre Arslan gegen die JSG Hamburg-Nord./Barmbek ein 1:1.

Emre Arslan war auch in der zweiten Gruppenpartie entscheidend und steuerte zum 3:0-Sieg gegen den SV Fühlingen-Chorweiler gleich zwei Tore bei. Alban Muji erzielte den dritten Treffer. Nach torlosem Unentschieden gegen den Gastgeber FYA Riccione war der Halbfinaleinzug geschafft. Allerdings mussten die Sindelfinger das Weiterkommen teuer bezahlen, denn Andi Mustafaj musste nach nur acht Minuten wegen einer Platzwunde vom Feld und später im Krankenhaus Riccione genäht werden.

Ab diesem Moment spielte der VfL das Turnier in Unterzahl weiter – und kassierte auch zur Überraschung des Trainertrios im weiteren Turnierverlauf keinen Gegentreffer. Taktische Disziplin, hohe Laufbereitschaft und die Leidenschaft gegen den Ball sorgten für die große Überraschung.

Souveräne Elfmeterschützen und ein sehr guter Torhüter Fitim Devce machten im Halbfinale gegen den TSV Ronsdorf und im Endspiel gegen den VIS Misano nach Elfmeterschießen – jeweils 4:3 – den Sieg perfekt.

Die Jungs haben eine unglaubliche Siegermentalität und einen tollen Teamgeist gezeigt“, waren Oliver Glotzmann und Roberto Klug begeistert von ihrem Team. „Die vier Tage in Rimini haben den Zusammenhalt gestärkt und die Mannschaft zusammengeschweißt. Der verletzte Kapitän Lorenzo Russo und Offensivallrounder Yannic Lang sind trotz ihrer Verletzungen mitgereist und haben die Mannschaft von der Seitenlinie aus unterstützt.“

Lob erntete auch „Trainerneuzugang“ Raphael Molitor. „Raphael ist mitgereist und hat uns Trainer klasse unterstützt“, so Oliver Glotzmann und Roberto Klug. „Für die Jungs war das überragend, Spieler aus der ersten Mannschaft in dieser Form kennenzulernen. Raphael kommt aus der VfL-Jugend, musste sich anfangs über die zweite Mannschaft empfehlen und ist jetzt fester Bestandteil im Kader des Verbandsligateams. Für unsere Jugendspieler ist er das perfekte Vorbild.“

VfL Sindelfingen:
Fitim Devce, Wasilios Spanoudis, Vinzenz Baumgarten, Filip Tomov, Hakan Kilinc, Salih Yigit, Christian Fiscella, Antonio Jaksic, Alban Muji, Yannic Lang, Andi Mustafaj, Lorenzo Russo, Emre Aslan.

Platz eins ist die Kirsche auf der Torte

Siegreich beim zweiten Teil des Jugend-Städte-Cup im Rahmen der Hallenfußball-Gala: Die B-Junioren des VfL Sindelfingen (links) und die C-Junioren der SV Böblingen (rechts). Foto: Sascha Berger

28.12.15 | KRZBB-Online

VfL Sindelfingen und SV Böblingen teilen sich die letzten Titel beim
Jugend-Städte-Cup

"Ein guter Schluss ziert alles" dachten sich wohl die B- und C-Junioren beim zweiten und letzten Teil des Jugend-Städte-Cups im Rahmen der Sindelfinger Hallenfußball-Gala. Denn in beiden Altersklassen gab es ein Endspiel um den Turniersieg zwischen Gastgeber VfL Sindelfingen und der SV Böblingen.

Unter den Augen von Sindelfingens Oberbürgermeister Bernd Vöhringer, der wie schon in den vergangenen Jahren mindestens einen Tag als ehrenamtlicher Sanitäter für das Deutsche Rote Kreuz im Glaspalast aktiv ist, stand aber die Spielfreude klar an erster Stelle. "Jeder freut sich, hier kicken zu können", bestätigte dann auch Maichingens B-Jugend-Betreuer Sepp Maier.

B-Junioren: 7:1 gegen TV Darmsheim, 4:0 gegen TSV Dagersheim und 2:0 gegen GSV Maichingen - so die beeindruckende Bilanz des VfL Sindelfingen vor dem letzten Spiel gegen Böblingen. Die SVB-Jungs aus der höherklassigen Verbandsstaffel kamen ebenfalls zu deutlichen Siegen gegen Darmsheim und Dagersheim, beim 1:1 gegen den GSV Maichingen aber auch zu einem Unentschieden, so dass dem VfL Sindelfingen ein Unentschieden im direkten Duell ausreichte. Darauf wollte sich das Team von Trainer Alexander Wetsch und Co-Trainer Ramon Pérez aber nicht einlassen, gewann auch das vierte Spiel mit 2:1 und sicherte sich somit verdient den Turniersieg. "Das war ein gutes Turnier von uns, der Sieg ist die Kirsche auf der Torte. Wir sind sehr kompakt gestanden, haben gut verschoben und schnell nach vorne gespielt", so Ramon Pérez, für den der Turniersieg auch kein Zufall ist. "Wir haben einen sehr breiten Kader, und die Disziplin stimmt." Die Sindelfinger B-Jugendlichen sind momentan Erster in der Bezirksstaffel. Somit hatte der Vergleich mit der SV Böblingen auch noch einen zusätzlichen Reiz. "Die Verbandsstaffel ist eine andere Qualität, aber wir waren heute auf Augenhöhe", so Pérez.

"Die Sindelfinger haben das gut gemacht", gratulierte Maichingens B-Jugendtrainer Wolfgang Gurka. Der GSV belegte den dritten Platz nach zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage gegen den VfL Sindelfingen. Mit jeweils einem Punkt nach einem 0:0 im direkten Duell landeten TSV Dagersheim und TV Darmsheim auf den Plätzen vier und fünf.

C-Junioren: Vor dem letzten und entscheidenden Spiel um Platz eins hatte die SV Böblingen die eindeutig besseren Karten. Nach einem 5:1 gegen Maichingen, einem 8:0 gegen Darmsheim und einem 0:0 gegen Dagersheim hätte den Böblingern bereits ein Remis gereicht, während der VfL Sindelfingen nach fünf Punkten aus drei Spielen gewinnen musste.

Mit dem 1:0-Siegtreffer in der allerletzten Minute machte die SV Böblingen alles klar und gewann verdient mit zehn Punkten und 13:1 Toren vor dem GSV Maichingen und dem VfL Sindelfingen.

Vierter und Fünfter wurden hier ebenfalls der TSV Dagersheim vor dem TV Darmsheim.

VfL gewinnt seinen zweiten Titel

Der VfL Sindelfingen (links) bei den B-Junioren und die SV Böblingen bei den C-Junioren heißen die letzten Sieger des diesjährigen Städte-Cups im Rahmen der Hallenfußball-Gala. Bild: Zvizdiç

28.12.15 | SZ/BZ-Online
B- und C-Junioren beschließen den Städtecup im Rahmen der Hallen-Gala im Glaspalast

Von unserem Mitarbeiter Edip Zvizdiç

Der VfL Sindelfingen hat nach dem Sieg bei den F2-Junioren auch die Konkurrenz bei den B-Junioren gewonnen. Eine Altersklasse drunter sicherte sich die SV Böblingen ihren insgesamt vierten Titel beim diesjährigen Junioren-Städte-Cup im Sindelfinger Glaspalast.

An die Form aus der Feldsaison hat der B-Junioren-Nachwuchs des VfL Sindelfingen in der Hallenrunde nahtlos angeknüpft und sich mit vier Siegen den Titel gesichert. Das Team von Alexander Wetsch und Ramon Perez besiegte im entscheidenden Spiel die SV Böblingen mit 2:1. Ramon Perez war sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs: „Wir ernten die ersten Früchte unserer guten Arbeit in den vergangenen Jahren. In der Bezirksstaffel sind wir Erster, und gegen die SVB, die in der Verbandsstaffel spielt, waren wir heute klar besser.“

Die SVB musste sich mit sieben Zählern und Platz zwei begnügen. Punktgleich dahinter, aber mit der schlechteren Tordifferenz, lief der GSV Maichingen auf Rang drei ein. Auch um Platz vier gab die Tordifferenz den Ausschlag: Der TSV Dagersheim (1:12) distanzierte den TV Darmsheim (1:15). Beide Teams hatten einen Zähler auf dem Konto.

Bei den C-Junioren holte sich die SV Böblingen mit zehn Punkten den Turniersieg. Mit sieben Zählern trudelte der GSV Maichingen als Zweiter ein. Der VfL Sindelfingen, der im abschließenden Spiel gegen die SVB (0:1) die Chance auf den Turniersieg vergab, wurde mit fünf Punkten und aufgrund der besseren Tordifferenz Dritter vor dem TSV Dagersheim. Gänzlich ohne Punkt landete der TV Darmsheim auf dem letzten Platz. SVB-Coach Matthias Schöll war nur bedingt zufrieden: „Wir freuen uns über den Sieg, aber nur beim 5:1 gegen den GSV haben wir unsere Klasse gezeigt.“