INFO Heimspiele

Bei unseren Heimspielen müssen wir laut Corona-Verordnung die Adressdaten der Zuschauer am Eingang erfassen. Vorab können Sie das Formular schon zu Hause ausfüllen (Handschrift / Stempel) und zur Abgabe mitbringen. Einfach die PDF-Datei ausdrucken und ausfüllen.

Der Mindestabstand von 1,5 Meter ist überall einzuhalten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Adressdaten für Zuschauer: drucken, ausfüllen (Handschrift / Stempel) , abgeben bei Eintritt
Adressdaten Heimspiele VfL.pdf
PDF-Dokument [368.9 KB]

37. Sindelfinger Hallenfußball-Gala 2019/2020 | 21.12.19-12.1.20 | im Glaspalast Sindelfingen.
Das bedeutendste Hallenfußballturnier für Amateurmannschaften in Deutschland.

Berichte auf der Startseite und unter Presseberichte.

15 Tore (14 Tore + 1 EigenTor)
Quelle: www.fussball.de
 
S. Ismaili | 1 Eigentor

(1) Calcio Leinfelden-Echt.
6. Spieltag

O. Glotzmann (16) | 4 Tore

(1) VfB Neckarrems

(2) TSV Essingen
(1) VfB Friedrichshafen

R. Molitor (6) | 2 Tore

(1) SV Fellbach

(1) TSG Tübingen

E. Özcan (17) | 2 Tore

(1) VfB Neckarrems

(1) Calcio Leinfelden-Echt.

F. Feigl (8) | 1 Tor

(SV) Fellbach

(1) FC Wangen 05

T. Krauß (19) | 1 Tor

(1) FC Wangen 05

N. Sautter (3) | 1 Tor

(1) FC Wangen 05

J. Schechinger (29) | 1 Tor

(1) VfB Neckarrems

F. Schneider (7) | 1 Tor

(1) TSG Tübingen

A. Solis (23) | 1 Tor

(1) VfB Neckarrems

NAVI: Floschenstadion, Rosenstrasse 12/1, 71063 Sindelfingen. Bitte den Nebeneingang (Weidenstrasse 4) benutzen, der vom Parkplatz P5 (Bachstrasse) aus direkt erreichbar ist
NAVI: Kunstrasenplatz, Sportzentrum Heiningen, Krautgarten 1 / Voralbhalle, 73092 Heiningen, ca. 59 km, ca. 50 Min.
NAVI: Floschenstadion, Rosenstrasse 12/1, 71063 Sindelfingen. Bitte den Nebeneingang (Weidenstrasse 4) benutzen, der vom Parkplatz P5 (Bachstrasse) aus direkt erreichbar ist
Beitrag...
 
Dauerkarten...
 
Club 99...
Fanartikel

Zum FANSHOP des VfL Sindelfingen (Hauptverein)

Bei der Toraktion unterstützt Ihr unsere 1. Mannschaft, um bessere Rahmenbedingungen zu schaffen
Hauptsponsor - Elektro-Elsässer GmbH, Schwertstr. 37-39, 71065 Sindelfingen

Vaihinger Str.24, 71063 Sindelfingen
T: 07031 69990 | F: 07031 699920 (Fax)
Bestellannahme:
T: 07159 40 86014 | F: 07159 40 86036 (Fax)

TUI ReiseCenter
Wurmbergstr. 1, 71063 Sindelfingen
T: 07031/801277 | T: 07031/809555 (Fax)

E: Sindelfingen1@tui-reisecenter.de

Web: reisebuero-domo.de

M & R Rommel GmbH & Co. OHG
Steinbeisstr. 15, 71034 - Böblingen
T: 07031 25213 | T: 07031 224104 (Fax)
E: rommel@mr-gruppe.de
Web: mr-gruppe.de

VfL Sindelfingen Fußball Männer/Junioren

Rosenstr. 12/1
71063 Sindelfingen
Geschäftsstelle:
T: 07031 805175 (AB)
T: 07031 807617 (Abtlg.)

F: 07031 805247 (Fax)
E: info@fussball-sindelfingen.de

Ansprechpartner:
Aktive | Junioren |
Kontakt/Anfahrt

Abfahrt vom Floschenstadion Sindelfingen zum Auswärtsspiel
Anfahrt Verbandsliga.pdf
PDF-Dokument [70.9 KB]
Abfahrt vom Floschenstadion Sindelfingen zum Auswärtsspiel
Ballspenden für alle Heimspiele unserer 1. Mannschaft

 

Wir danken unseren vielen Spendern.

Heimspiele mit Stadionsprecher, Stadionheft/-wurst, Live-Ticker u.v.m.

55%

Kompetenz in Sachen Fußball
kinderfreundlich: 3 ½ - 6 Jahren
Fußballschule: 6 - 14 Jahren
Talentschule-Torspielerschule:
8-15 Jahren
Wir spielen Fußball mit Herz & Leidenschaft!

Bank: Vereinigte Volksbank AG
IBAN: DE37 6039 0000 0200 2850 33
BIC: GENODES1BBV


Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern für ihre Unterstützung.

Mobile Ansicht:
Die Darstellung unserer Homepage ist optimiert für die Nutzung von mobilen Geräten (Smartphone, Tablet...).

 

"Fußball Männer" im VfL Sindelfingen

Der QR-Code enthält die kodierte Webadresse zu

Fußball Männer/Junioren

des VfL Sindelfingen.

Spielspezifisches Hygienekonzept VfL Sindelfingen Fußball Herren

Als oberstes Gebot gilt überall und zu jeder Zeit das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Meter - Insbesondere auf den Zuschauerplätzen im VfL Stadion.

  • Bei Erkältungssymptomen wie Husten, Fieber, Atemnot etc. sowie positivem Covid19-Test zu Hause bleiben.
  • Ebenfalls zu Hause bleiben, wenn oben genannte Symptome bei Personen im gleichen Haushalt auftreten.
  • Es wird empfohlen, dass Schiedsrichter und Gästemannschaften in mehreren Fahrzeugen anreisen. Insbesondere bei Anreise mit Mannschaftsbussen o.Ä. wird auf die allgemein gültigen Abstands- und Hygienemaßnahmen verwiesen.
  • Die WC-Anlagen in den Umkleidekabinen sind nur von einer Person gleichzeitig zu benutzen.
  • Die Benutzung der WC Anlagen im Stadion ist unter Berücksichtigung der Abstandsund Hygieneregeln auch für mehrere Personen zeitgleich möglich.
  • Es werden auf dem Sportgelände Desinfektionsmöglichkeiten bereitgestellt die es zu benutzen gilt.
  • Kein abklatschen, in die Arme nehmen, zusammen jubeln etc., keine Begrüßungsrituale wie Händedruck, Umarmen etc. Körperlicher Kontakt im Allgemeinen ist zu vermeiden.
  • Am Kasseneingang werden von jedem Zuschauer die detaillierten Kontaktdaten erfasst und für 4 Wochen aufbewahrt. Die Datenerhebung erfolgt gem. Corona VO §6 und nach gültiger Datenschutzrichtlinie.
  • Erfolgt hier keine Einverständniserklärung zu der aktuell gültigen Fassung des VfLHygienekonzepts ist der Zugang zum Sportgelände zu verwehren. Siehe hierzu Dokument Kontaktdatenerfassung. o Das Hygienekonzept sowie alle weitern relevanten Informationen.
  • Aufgrund diverser organisatorischen Gründen ist es bei Spielen auf dem Kunstrasen nicht möglich eine dauerhafte Trennung zwischen Spielern und Zuschauern, wie nach der Corona VO Sport gefordert, zu gewährleisten.
  • Der Weg ins Stadioninnere erfolgt ausschließlich über den Haupteingang in der Weidenstrasse. Hier ist zwingend auf die Abstandsregelung zu achten. Der Sportlerund Zuschauereingang ist getrennt.
  • ​Das Einlaufen der Teams läuft zu getrennten Zeiten ab. Das gegnerische Team läuft 8 Minuten vor Spielbeginn ein, das Heimteam 5 Minuten vor Spielbeginn, die Schiedsrichter danach. Es wird sich direkt aufgestellt, auf das übliche Aufstellen, Handshake und sonstige übliche Szenarien wird verzichtet.
  • Die Datenerhebung der Spieler, Trainer, Funktionäre etc. erfolgt über den Spielbericht. Dieser ist gewissenhaft zu dokumentieren. Alle auf dem Spielbericht eingetragenen Betreuer, Funktionäre etc. haben sich in der technischen Zone aufzuhalten. Auch hier ist ausdrücklich immer auf den Mindestabstand zu achten.
  • Die Halbzeit ist, sofern möglich, für alle im freien abzuhalten. Sollte ein Kabinenaufenthalt erwünscht sein ist auf getrennten Kabinengang zu achten. Als erstes betreten die Schiedsrichter die Kabinen, dann das Heimteam, abschließend das gegnerische Team. Nach dem Spiel gilt derselbe Ablauf.
  • Zuschauerbegrenzung nach jeweils aktueller Corona VO Sport. 

Diese Regeln sind sowohl von der jeweiligen Heimmannschaft als auch vom gegnerischen Team strikt einzuhalten. Mit der Unterschrift unter dieses Dokument bestätigt der Gastverein / leitende Schiedsrichter inklusive seiner evtl. Assistenten die gültigen Regeln gelesen zu haben, diese Verstanden hat und sich während seines gesamten Aufenthaltes daran halten wird. Insbesondere der Gastverein versichert dafür Sorge zu tragen, dass seine evtl. mitreisenden Zuschauer auf diese etwaigen Einschränkungen sowie Verhaltensregeln hingewiesen werden. Personen, die schon vorab damit nicht einverstanden sind, wird empfohlen zu Hause zu bleiben. Um einen maximal reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und Wartezeiten zu vermeiden wird empfohlen das beigefügte Dokument „Kontaktdatenerfassung“ vorab an die mitreisenden Zuschauer auszugeben, sodass dieses Dokument schon vorab ausgefüllt werden kann. Zusätzlich ist den verantwortlichen Personen vor Ort absolut Folge zu leisten. Ist eine Person dazu nicht bereit, ist es dem Verein oder den verantwortlichen Personen mit Durchsetzung des Hausrechtes vorbehalten diese Personen vom Sportgelände zu verweisen.

Im August 2020, Ralf Brenner
Abteilungsleitung VFL Sindelfingen                                                          

 

_______________________                  __________________________________ 
Ort / Datum                                               Unterschrift u. Stempel Gastverein / Stellv.                                                                               verantwortliche Person oder verantwortlicher                                                                           Schiedsrichter 

Spieltagspezifisches Hygienekonzept des VfL Sindelfingen
Spieltagspezifisches Hygienekonzept des [...]
PDF-Dokument [38.2 KB]
Zonierung Floschenstadion VfL Sindelfingen
Stadionplan August 2020.pdf
PDF-Dokument [154.5 KB]

Infos für VfL Sindelfingen Fußball

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung informiert:

15.7.20 | Checkliste für Hygiene-Konzepte

15.7.20 
Württembergischer Fußballverband e.V. (WFV) 
Saison 2020/21

Checkliste für Hygiene-Konzept

Damit die Vereine für die kommende Saison sowie für die ersten Freundschaftsspiele in Sachen Hygiene gewappnet sind, stellt der wfv neben einem entsprechenden Hygienekonzept auch ein Checkliste zur Verfügung, um alle konkreten Schritte nach und nach leichter abzuarbeiten.

Wegweisende Plakate für Zuschauer und Sportler sowie Vordrucke für die Datenerhebung der Zuschauer kann auf unserem Corona-Infoportal heruntergeladen werden.

Ihr Ansprechpartner für das Hygienekonzept ist Thomas Proksch (Abteilungsleiter Spielbetrieb), Tel. 0711-22764-26 bzw. E-Mail t.proksch@wuerttfv.de

Wir werden das Hygienekonzept in den kommenden Wochen weiterentwickeln und an die jeweils aktuell gültigen Regelungen anpassen. Aktuelle Informationen zum Thema finden Sie stets auf unserem Corona-Infoportal.

* * * * *

30.6.20 | Termine zum Saisonstart

30.6.20 
Württembergischer Fußballverband e.V. (WFV) 
Saison 2020/21

Termine zum Saisonstart

Nach der neuen „Corona Verordnung Sport“ des Kultusministeriums und des Sozialministeriums des Landes Baden-Württemberg, die am Mittwoch in Kraft treten wird, darf in Baden-Württemberg unter gewissen Voraussetzungen wieder Fußball gespielt werden. Der Spielausschuss des Württembergischen Fußballverbandes hat vor diesem Hintergrund die Planungen für die kommende Saison 2020/21 finalisiert.

Demnach erfolgt der offizielle Saisonstart für die Meisterschaftsrunden der überbezirklichen Ligen am Wochenende 22./23. August, ebenso sind sechs der noch ausstehenden sieben Partien im DB Regio-wfv-Pokalwettbewerb der Herren 2019/20 nun terminiert. Der Rahmenterminkalender für die Saison 2020/21 wird Ende der laufenden Woche feststehen.

In der Übersicht

Saisonstart: 22./23. August 2020

  • Oberliga Baden-Württemberg Herren: Staffeltag geplant 27. Juli 2020
  • Verbandsliga Württemberg Herren: Staffeltag geplant 28. Juli 2020
  • Landesliga 1 Herren: Staffeltag geplant 29. Juli 2020
  • Landesliga 2 Herren: Staffeltag geplant 29 .Juli 2020
  • Landesliga 3 Herren: Staffeltag geplant 30. Juli 2020
  • Landesliga 4 Herren: Staffeltag geplant 30. Juli 2020

DB-Regio-wfv-Pokal 2019/2020 Herren

  • Viertelfinale: 01. August 2020
  • Halbfinale: 08. August 2020
  • Finale: Termin noch offen

DB-Regio-wfv-Pokal 2020/21 Herren

  • 1. Runde: 08. August 2020

wfv-Verbandspokal der Frauen 2019/20

  • Achtelfinale: 02. August 2020
  • Viertelfinale: 09. August 2020
  • Halbfinale: 16. August 2020
  • Finale: 23. August 2020

wfv-Verbandspokal der Frauen 2020/21

  • 1. Runde: 30. August 2020
Alle überbezirklichen Frauen-Staffeln beginnen am 12./13. September.
 
* * * * *

26.6.20 | So geht´s mit dem Fußball in Württemberg weiter

26.06.2020 |  Corona-Update

So geht´s mit dem Fußball in Württemberg weiter

Die gestern durch das Kultusministerium und das Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg beschlossene „Corona-Verordnung Sport“ bringt gute Nachrichten für alle Sportlerinnen und Sportler. Die neue Verordnung ersetzt und bündelt die bisherigen Verordnungen Sportstätten, Sportwettkämpfe sowie Profi- und Spitzensport und tritt am kommenden Mittwoch, den 1. Juli 2020 in Kraft.

So darf ab Juli in Gruppen von bis zu 20 Personen trainiert werden. Dabei soll zwar grundsätzlich ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen weiterhin eingehalten werden; davon ausgenommen sind aber ausdrücklich für das Training oder die Übungseinheit übliche Sport-, Spiel- und Übungssituationen. Das bedeutet, dass im Trainingsbetrieb wieder Fußball nach den üblichen Regeln mit Zweikämpfen, Standardsituationen usw. gespielt werden kann.

Weiterlesen...

* * * * *

20.6.20 | Saison 2019/20 wird beendet

20.6.2020 | Außerordentlicher Verbandstag

Saison 2019/20 wird beendet

Der Außerordentliche Verbandstag des Württembergischen Fußballverbandes hat heute entschieden, dass das Spieljahr 2019/20 am 30. Juni 2020 endet und damit der seit 12. März 2020 ausgesetzte Spielbetrieb nicht wieder aufgenommen wird. Von insgesamt 278 Delegierten haben 264 Stimmberechtigte (94,96 %) an der Abstimmung zum Umgang mit der Spielzeit 2019/20 und 266 Stimmberechtigte (95,68 %) an der Abstimmung zur kommenden Saison 2020/21 im Umlaufverfahren teilgenommen.

Von 264 abgegebenen Stimmen entfielen 238 (90,15 %) auf die von Verbandsspielausschuss und Verbandsvorstand vorgeschlagene Variante die Saison zum 30.06.2020 abzuschließen. Für den Alternativvorschlag, die Saison frühestens am 01.09.2020 weiterzuführen und die Meisterschaftsrunden dann regulär zu beenden, haben sich 26 Stimmberechtigte (9,85 %) ausgesprochen.

Die Beschlüsse: Direkter Aufstieg über die Quotienten-Regelung, keine Absteiger.

Weiterlesen...

* * * * *

29.5.20 | Vorstand beschließt vorläufige Ordnungsänderungen

Vorstand beschließt vorläufige Ordnungsänderungen

WVF-News

Saison soll zum 30.06. enden
Vorstand beschließt vorläufige Ordnungsänderungen

Der Vorstand des Württembergischen Fußballverbandes hat am heutigen Freitag vorläufige Ordnungsänderungen zur Beendigung des Spieljahres 2019/20 zum 30.06.2020 beschlossen. Berücksichtigt wurden bei dieser Entscheidung über 600 Rückmeldungen von Vereinen aus ganz Württemberg, die sich im Rahmen des Anhörungsverfahrens mit überwältigender Mehrheit dem Votum des Präsidiums zur Saisonbeendigung angeschlossen haben.

Weiterlesen

* * * * *

22.5.20 | Große Beteiligung bei Anhörung der wfv-Vereine

Große Beteiligung bei Anhörung der wfv-Vereine

WVF-News

Württembergischer Fußballverband e.V.

Große Beteiligung bei Anhörung der wfv-Vereine

Vor gut einer Woche, am 12. Mai 2020, haben die drei baden-württembergischen Fußballverbände Vereine und Öffentlichkeit darüber informiert, dass aus ihrer Sicht die seit Mitte März in Folge der Corona-Pandemie unterbrochenen Meisterschaftsrunden nicht wieder aufgenommen, sondern zum 30. Juni 2020 beendet werden sollen. Zur Ermittlung der direkten Aufsteiger ist die Anwendung der Quotienten-Regel vorgesehen. Absteiger soll es aus Billigkeitsgründen nicht geben. Ausführliche Informationen zu den Einzelheiten, aber auch zur Möglichkeit einer späteren Fortsetzung der Meisterschaftsrunden sind den Vereinen zugegangen.

Weiterlesen

* * * * *

12.5.20 | BW-Fußballverbände sprechen sich für Saisonende zum 30. Juni aus

BW-Fußballverbände sprechen sich für Saisonende zum 30. Juni aus

 

 

 

 

 

WVF-News

Württembergischer Fußballverband e.V.

BW-Fußballverbände sprechen sich für Saisonende zum 30. Juni aus

Die drei Fußball-Landesverbände in Baden-Württemberg – der Badische Fußballverband, der Südbadische Fußballverband und der Württembergische Fußballverband – sprechen sich nach eingehenden Beratungen in den Verbandsgremien einhellig für die Beendigung der Saison 2019/20 zum 30. Juni 2020 aus, so wie es die jeweiligen Spielordnungen vorsehen. Die Beschlüsse erfolgten, nachdem die Bund-Länder-Konferenzen vom 30. April und 6. Mai 2020 keine Rechtslage für eine Rückkehr in den regulären Spielbetrieb in absehbarer Zeit erkennen lassen.

Weiterlesen

* * * * *

9.5.20 | Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter strengen Auflagen möglich

WVF-News

Die neue Verordnung des Landes Baden-Württemberg, die am kommendem Montag, den 11. Mai 2020 in Kraft tritt, soll alle Sportarten unter freiem Himmel unter Einhaltung strenger Infektionsschutzvorgaben wieder erlauben. Demnach soll auch Fußballtraining zunächst individuell und in Kleingruppen wieder möglich sein.

Für den Wiedereinstieg im Breiten- und Leistungssport im öffentlichen Raum und auf öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten im Freien – den „Freiluftsportanlagen“ – hat das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport ein Konzept erarbeitet. So muss während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten ein Mindestabstand eineinhalb Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden. Ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, bleibt untersagt. Trainings- und Übungseinheiten dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal fünf Personen erfolgen; bei größeren Trainingsflächen gilt, dass eine Trainingsgruppe von maximal fünf Personen pro 1.000 Quadratmeter zulässig ist. Die gemeinsam benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden. Und die Sportlerinnen und Sportler müssen sich zu Hause umziehen. Umkleiden und Sanitätsräume, insbesondere Duschräume, bleiben geschlossen. Eine Ausnahme gilt nur für Toiletten, die nacheinander betreten werden sollen.

Weiterlesen

* * * * *

9.5.20 | Sindelfingen ist für den Saisonabbruch

SZ/BZ: Sindelfinger Zeitung / Böblinger Zeitung

Thomas Dietsche und der VfL Sindelfingen haben sich für den Saisonabbruch in der Fußball-Verbandsliga ausgesprochen. Foto: photostampe/A

* * * * *

8.5.20 | Spielbetrieb: Wie geht es weiter?

WVF-News

BW-Verbände informieren gemeinsam

Seit dem 12. März 2020 ruht der Fußball-Spielbetrieb im Amateurfußball aufgrund der schwerwiegenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf das öffentliche Leben. Trotz aktueller Lockerungen der Beschränkungen für das Sporttreiben in der Öffentlichkeit ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar, wann und unter welchen Voraussetzungen unterhalb der Bundesliga bzw. der 2. Bundesliga wieder Fußball gespielt werden kann.

Die drei baden-württembergischen Landesverbände streben ein gemeinschaftliches Vorgehen im Umgang mit der Saison 2019/20 an. Dabei spielen auch rechtliche Aspekte eine gewichtige Rolle, die vorab zu prüfen waren. Derzeit befassen sich nun die Gremien des Badischen, des Südbadischen und der Württembergischen Fußballverbandes intensiv mit allen relevanten Fragestellungen, die für eine Entscheidung zu berücksichtigen sind. Nach Abschluss der Beratungen auf Verbandsebene werden wir die gemeinsame Haltung der drei Fußballverbände und die weitere Planung am kommenden Dienstag, den 12. Mai 2020 kommunizieren und begründen.

* * * * *

7.5.20 | Spielbetrieb: Klarheit erst in der kommenden Woche

Spielbetrieb: Klarheit erst in der kommenden Woche

WVF-News

Seit dem 12. März 2020 ruht der Spielbetrieb im württembergischen Amateurfußball aufgrund der schwerwiegenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf das öffentliche Leben. Trotz leichter Lockerungen der Beschränkungen ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar, wann wieder gespielt werden kann.

Weiterlesen

* * * * *

20.4.20 | Spielbetrieb: Klarheit erst Anfang Mai

WVF-News

Seit dem 12. März 2020 ruht der Spielbetrieb im württembergischen Amateurfußball aufgrund der schwerwiegenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf das öffentliche Leben. Trotz leichter Lockerungen der Beschränkungen ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar, wann wieder gespielt werden kann.

Nach den Entscheidungen anderer National- und Landesverbände zum Fortgang des Spielbetriebs gibt es eine verständliche Erwartungshaltung, dass sich auch der wfv zeitnah dazu erklärt, wann und unter welchen Voraussetzungen wieder gespielt wird. Aktuell sehen wir uns dazu aber noch nicht in der Lage, und zwar aus den folgenden Gründen:

  • Es gibt kein Szenario, das alle Beteiligten zufrieden stellen wird...

* * * * *

10.4.20 | Ordnungsänderungen schaffen Sicherheit und Flexibilität

WVF-News

Seit dem 12. März 2020 ruht der Spielbetrieb im württembergischen Amateurfußball aufgrund der schwerwiegenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf das öffentliche Leben. Trotz leichter Lockerungen der Beschränkungen ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar, wann wieder gespielt werden kann.

Nach den Entscheidungen anderer National- und Landesverbände zum Fortgang des Spielbetriebs gibt es eine verständliche Erwartungshaltung, dass sich auch der wfv zeitnah dazu erklärt, wann und unter welchen Voraussetzungen wieder gespielt wird. Aktuell sehen wir uns dazu aber noch nicht in der Lage, und zwar aus den folgenden Gründen

* * * * *

WVF-News

Der Vorstand des Württembergischen Fußballverbandes hat vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie und der Aussetzung des Spielbetriebs vorläufige Ordnungsänderungen beschlossen.

Die Änderungen nehmen Anpassungen der DFB-Spielordnung und DFB-Jugendordnung auf. Diese ermöglichen es zum einen den Regional- und Landesverbänden, flexibel auf die aktuelle Situation zu reagieren. Zum anderen schaffen sie Erleichterungen für Vereine, die in Folge der Aussetzung des Spielbetriebs Einnahmeverluste zu verzeichnen haben.

Hier finden Sie die offiziellen Mitteilungen des Verbandsvorstandes im Wortlaut.

* * * * *

3.4.20 | Spielbetrieb bis auf weiteres ausgesetzt

WVF-News

Aufgrund aktueller Verordnungen und Verfügungen der Landesregierung sowie der Gesundheitsbehörden ist bereits jetzt abzusehen, dass auch nach Ablauf der bisherigen Spielbetriebs-Aussetzung aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus noch nicht wieder Fußball gespielt werden kann.

Vor diesem Hintergrund wird der Amateurfußball-Spielbetrieb in Baden-Württemberg und – vorbehaltlich der Entscheidungen der jeweils zuständigen Verbände - voraussichtlich auch im übrigen Bundesgebiet bis auf weiteres ausgesetzt. Eine Wiederaufnahme erfolgt mit einer Vorankündigungsfrist von mindestens 14 Tagen.

Ein entsprechendes Rundschreiben des wfv an die rund 1.700 Vereine in Württemberg finden Sie hier.

* * * * *

18.3.20 | WFV verlängert Spielpause bis zum 19. April

KRZ-Online

Frühestens ab dem 20. April soll in Württembergs Ligen sowie der Fußball-Oberliga wieder gekickt werden

Der Württembergische Fußballverband hat entschieden, die Spielpause in den Amateurligen bis nach den Osterferien zu verlängern. Der aktuell frühestmögliche Wiedereinstieg ist der 20. April. Das gilt auch für die Oberliga Baden-Württemberg.

Die aktuelle Verordnung der Landesregierung umfasst weitreichende Einschränkungen des öffentlichen Lebens für die Menschen in Baden-Württemberg mit dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus bestmöglich zu verlangsamen. Insbesondere sollen Sozialkontakte auf das absolut notwendige Maß reduziert werden. Diese Verordnung hat weitreichende Konsequenzen für alle Bereiche des organisierten Sports.

Vor diesem Hintergrund hat der Württembergische Fußballverband (WFV) entschieden, den Spielbetrieb im Amateurfußball bis zu den Verbandsligen frühestens ab dem 20.04.2020 wieder aufzunehmen. Eine mögliche Wiederaufnahme wird in enger Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden geprüft und erfolgt mit einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen, um den Vereinen in Württemberg ihre Planungen zu erleichtern. Aufgrund der Verordnung der Landesregierung ist auch der Trainingsbetrieb während dieser Zeit einzustellen, soweit nicht ohnehin schon geschehen. Das gilt auch für den Spielbetrieb in der Oberliga Baden-Württemberg wie der WFV in einer gesonderten Mitteilung bekannt gab.

WFV-Präsident Matthias Schöck (Hildrizhausen) erklärt dazu: „Der Fußball rückt in diesen Tagen für uns alle in den Hintergrund. Natürlich vertreten wir die Interessen unserer 1.700 Vereine und 530.000 Mitglieder bestmöglich. Im Moment sind alle Menschen in Baden-Württemberg in dem gemeinsamen Ziel vereint, durch verantwortungsvolles Handeln gefährdete Personengruppen zu schützen. Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich für die große Solidarität und die umfassende Hilfsbereitschaft bei unseren Vereinen bedanken“.

Weitere Planung des Spielbetriebs in Szenarien

Die heutige Entscheidung der UEFA, die ursprünglich auf Juni/Juli 2020 geplante EURO auf 2021 zu verschieben, eröffnet Möglichkeiten für die weiteren Planungen des Spielbetriebs. Maßgeblich sind dabei aber immer die Vorgaben der Landesregierung Baden-Württemberg sowie nachgeordneter Behörden.

Dabei werden mögliche Szenarien hinsichtlich der Fortführung der Saison nun intensiv geprüft. „Unsere Optionen reichen derzeit von einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs bis hin zum Abbruch der Saison mit allen Konsequenzen“, erklärt WFV-Hauptgeschäftsführer Frank Thumm. „Uns erreichen derzeit viele Anfragen von Vereinen, die ihre Verunsicherung ausdrücken. Ich versichere, dass wir unsere Verantwortung sehr ernst nehmen. Allerdings ist bereits jetzt absehbar, dass Entscheidungen erforderlich sein werden, die zu Härten führen, wie in vielen anderen Lebensbereichen auch."

* * * * *

Spielbetrieb in Württemberg ausgesetzt - bis 31.3.20

Angesichts der dynamischen Lageentwicklung bei der Verbreitung des Corona-Virus haben die Verantwortlichen des Württembergischen Fußballverbandes (wfv) heute entschieden, den Spielbetrieb ab sofort bis einschließlich 31. März 2020 komplett auszusetzen. Diese Regelung betrifft alle Ligen unterhalb der Oberligen Baden-Württemberg, und zwar in allen Altersklassen. Für die Spielklassen darüber entscheiden die jeweiligen Ligaträger.

„Unabhängig von behördlichen Vorgaben tragen wir damit der aktuellen Entwicklung Rechnung und werden unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung gerecht. Damit haben unsere Spielerinnen und Spieler, aber auch die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kurzfristig Klarheit und können entsprechend planen“, erklärt Matthias Schöck, Präsident des wfv. Im Laufe des heutigen Tages haben vermehrt Ortspolizeibehörden Allgemeinverfügungen erlassen, die eine Aufrechterhaltung des Spielbetriebs zum aktuellen Zeitpunkt nicht mehr vertretbar erscheinen lassen. „Wir wollen mit dieser Entscheidung auch unsere Vereinsvertreter und ehrenamtlichen Mitarbeiter entlasten und ihnen ein Stück weit die Verantwortung abnehmen“, ergänzt wfv-Hauptgeschäftsführer Frank Thumm.

In den kommenden Wochen wird der wfv die Entwicklungen intensiv beobachten und sorgfältig prüfen, inwieweit eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Einklang mit den Empfehlungen bzw. Vorgaben der maßgeblichen Behörden möglich ist.

ÜBERBLICK | 12.03.2020 | 18:15
CORONA-KRISE: AUSWIRKUNGEN AUF DEN FUSSBAL

Das Coronavirus und die Folgen für den Spielbetrieb im deutschen Fußball. FUSSBALL.DE mit dem aktuellen Überblick und den wichtigsten Informationen.

WAS GILT IN DEN AMATEURSPIELKLASSEN?
Die fünfgleisige Männer-Regionalliga wird von den Regionalverbänden sowie der Regionalliga Südwest GbR organisiert. Für die Spielklassen darunter sind die einzelnen Landesverbände (insgesamt 21) zuständig. Auch hier gilt in Bezug auf mögliche Eingriffe in den Spielbetrieb durch das Coronavirus: Die Entscheidungen obliegen den jeweils zuständigen Gesundheitsbehörden. Die Ausführung der verordneten Maßnahmen nehmen nach gemeinsamer Abstimmung dann der betreffende Fußball-Landesverband und die Vereine vor. Der Norddeutsche Fußball-Verband (NFV) als Träger der Regionalligen Nord hat beschlossen, den anstehenden Spieltag in der Regionalliga Nord der Herren, den A-, B- und C-Junioren Regionalligen Nord sowie der Frauen- und Futsal-Regionalliga Nord aufgrund der aktuellen Lage abzusetzen.

Weiterlesen...

* * * * *