Rosenstrasse 12/1, 71063 Sindelfingen - info@fussball-sindelfingen.de
  Rosenstrasse 12/1, 71063 Sindelfingen - info@fussball-sindelfingen.de

Verbandsliga (VL) Württemberg

10. ← Spieltag → 12.

Liveticker:

NAVI: Kunstrasenplatz, Krautgarten 5, 73092 Heiningen, ca. 60 km, ca. 50 Min.

Am Spielende wurden 3.204 Aufrufe mit dem Liveticker für diese Partie gezählt!

Teamvergleich

Irres Sindelfinger Spiel endet 3:3

Einigkeit bei Trainer Roberto Klug (rechts) und dem sportlichen Leiter des VfL Sindelfingen, Thomas Dietsche: Die Leistung am Mittwochabend in Heiningen stimmte, das Ergebnis von 3:3 nach einer 3:1-Führung nicht ganz. Foto: Dimitri Drofitsch/Eibner/Archiv

29.10.20 | Kreiszeitung Böblinger Bote (Michael Stierle)

Der VfL führt beim 1. FC Heiningen schon 3:1, muss sich aber nach einem offenen Schlagabtausch mit einem Unentschieden zufriedengeben. Nur eine ungenügende Chancenverwertung trübt die Top-Leistung.

Der erhoffte Befreiungsschlag ist nicht ganz geglückt. Mit dem 3:3-Unentschieden im Nachholspiel der Fußball-Verbandsliga Württemberg am Mittwochabend beim 1. FC Heiningen schaffte der VfL Sindelfingen gerade so den Sprung weg von den Abstiegsplätzen. "Wir hätten den Sieg verdient gehabt", haderte der sportliche Leiter
Thomas Dietsche. "Angesichts der Qualität der Möglichkeiten hätten wir gewinnen müssen", pflichtete Trainer Roberto Klug bei, "auf jeden Fall war es eine tolle Reaktion auf das 0:4 gegen Gmünd." Die vorerst letzte Chance, sich weiter ins Mittelfeld vorzuarbeiten, bietet sich am Samstag im Auswärtsspiel bei der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, danach geht der komplette Amateurfußball bis Ende November in den Corona-Lockdown.

Beide Mannschaften schenkten sich von Beginn an nichts. "Ein brutal intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen und langen Bällen der Heininger", nahm für Thomas Dietsche die Partie den erwarteten Verlauf. Die erste Großchance der Gastgeber von André Kriks nach einem langen Diagonalpass von Ex-Profi Benjamin Kern vereitelte VfL-Keeper Alexander Bachmann mit einem überragenden Reflex (3.), dafür war er zehn Minuten später gegen Lennart Zaglauers Kopfball machtlos. Doch die Sindelfingen schlugen sofort zurück: Nur 180 Sekunden später traf Jürgen Schechinger aus 25 Metern - 1:1.

Und es hätte noch besser kommen können, weil die Sindelfinger mit ihren schnellen Umschaltaktionen gegen die hoch stehende Heininger Abwehr immer gefährlich waren. Fabian Schneider zog in den Sechzehner, probierte es aus spitzem Winkel, doch bei FC-Keeper Funk war Endstation. Nach 35 Minuten legte Oliver Glotzmann quer zu Timo Krauß, der freistehend aus zehn Metern den Heininger Kasten verfehlte. "Was für eine Riesenchance", stöhnte Dietsche. Und beim nächsten Angriff hieß das Duell erneut Schneider gegen Funk - wieder blieb der Heininger Keeper im Eins-gegen-eins Sieger. Besser machte es mit dem Pausenpfiff Alex Aleman, als er nach einem weiten Einwurf von Alexander Wetsch aus dem Gewühl kurzentschlossen abzog und zur verdienten Sindelfinger 2:1-Führung traf. "Wir sind super präsent gegen allerdings permanent drückende Gastgeber", meinte Dietsche zufrieden beim Gang in die Kabine.

Sechs Minuten nach Wiederbeginn schaute er noch freundlicher drein. Nach einem Freistoß von Florian Feigl verschätzten sich die Heininger, der aufgerückte Yannick Sagert kam zum Abschluss - 1:3. Nach einem Ballgewinn von Glotzmann legte Alex Aleman den Ball in der bis dahin spektakulärsten Szene noch einmal quer, Glotzmann und Krauß standen mutterseelenallein vor dem Kasten, waren sich aber nicht einig - Chance vertan! "Das wäre es gewesen" (Dietsche). Die Quittung dafür: Tobias Rössler veredelte eine der gefährlichen Kern-Ecken - nur noch 2:3 (56.). Es ging weiter rauf und runter. Aleman hatte freie Bahn, scheiterte aber an Funk, den Nachschuss kratzte Lennart Ruther akrobatisch von der Heininger Torlinie.


Glück beim verschossenen Elfer, dann fällt doch noch der Ausgleich

Das folgende Zittern hätten sich die Gäste also sparen können. Erst faustete Bachmann einen Ruther-Kopfball über die Querlatte (75.), dann holte Kriks einen Foulelfmeter raus, doch Robin Reichert jagte den Ball in den Heininger Nachthimmel (80.). Schließlich passierte es in der vierminütigen Nachspielzeit doch noch: Wieder segelte eine Kern-Ecke in den VfL-Sechzehner, diesmal war Mike Tausch mit dem Kopf dran - 3:3. Und es sollte noch eine Schrecksekunde oben drauf geben: Nach einem Standard von Kern klatschte der Ball plötzlich an den Sindelfinger Innenpfosten, fast wäre also auch noch der eine Punkt futsch gewesen.

Danach war Schluss - und auf beiden Seiten Durchatmen angesagt. "Ein irres Spiel", war Thomas Dietsche geschafft, "so etwas habe ich selten erlebt." Sein Fazit: "Eine absolute Top-Leistung gegen einen heimstarken Gegner. Der wirklich einzige Vorwurf, den man der Mannschaft machen kann, ist die Chancenverwertung, denn hier wäre mehr möglich gewesen."

VfL Sindelfingen:
Bachmann (1), Dodoli (1,5), Sagert (1,5), Schneider (1,5/57. Perez 1,5), Feigl (1,5), Wetsch (1,5), Glotzmann (1,5), Krauß (1,5/88. Gast), Aleman-Solis (1,5), Dittrich (1,5), Schechinger (1,5/70. Syla 1,5).
Tore: 1:0 (13.) Zaglauer, 1:1 (16.) Schechinger, 1:2 (45.) Aleman, 1:3 (51.) Sagert, 2:3 (56.) Rössler, 3:3 (90.+2) Tausch. 
Schiedsrichter: Wituschek (Erbach).
Zuschauer: 120.
Besonderes Vorkommnis: Reichert (1. FC/80.) verschießt Foulelfmeter.
Bewertung: 1 = starke Vorstellung, 2 = Licht und Schatten, 3 = schlechter Tag.

29.10.2020 | Sindelfinger Zeitung / Böblinger Zeitung, PrintVersion
Hauptsponsor - Elektro-Elsässer GmbH, Schwertstr. 37-39, 71065 Sindelfingen

Vaihinger Str.24, 71063 Sindelfingen
T: 07031 69990 | F: 07031 699920 (Fax)
Bestellannahme:
T: 07159 40 86014 | F: 07159 40 86036 (Fax)

TUI ReiseCenter
Wurmbergstr. 1, 71063 Sindelfingen
T: 07031/801277 | T: 07031/809555 (Fax)

E: Sindelfingen1@tui-reisecenter.de

Web: reisebuero-domo.de

M & R Rommel GmbH & Co. OHG
Steinbeisstr. 15, 71034 - Böblingen
T: 07031 25213 | T: 07031 224104 (Fax)
E:
rommel@mr-gruppe.de
Web: mr-gruppe.de

Wir werden in der fußballfreien Zeit hier ab und zu VfL-Tore aus der Vergangenheit posten. Solltest du ein Video haben, welches wir nicht vergessen dürfen, schick uns das gerne zu!

INFO Heimspiele

Bei unseren Heimspielen müssen wir laut Corona-Verordnung die Adressdaten der Zuschauer am Eingang erfassen. Vorab können Sie das Formular schon zu Hause ausfüllen (Handschrift / Stempel) und zur Abgabe mitbringen. Einfach die PDF-Datei ausdrucken und ausfüllen.

Der Mindestabstand von 1,5 Meter ist überall einzuhalten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Adressdaten für Zuschauer: drucken, ausfüllen (Handschrift / Stempel) , abgeben bei Eintritt
Adressdaten Heimspiele VfL.pdf
PDF-Dokument [368.9 KB]

38. Sindelfinger Hallenfußball-Gala 2020/2021
im
Glaspalast Sindelfingen ist abgesagt.
Das bedeutendste Hallenfußballturnier für Amateurmannschaften in Deutschland.

Berichte auf der 
Startseite und unter Presseberichte.

18 Tore (inkl. 1 EigenTor)
Quelle: www.fussball.de
 
S. Ismaili | Eigentor

(1) Calcio Leinfelden-Echt.
6. Spieltag

O. Glotzmann (16) | 4 Tore

(1) VfB Neckarrems

(2) TSV Essingen
(1) VfB Friedrichshafen

R. Molitor (6) | 2 Tore

(1) SV Fellbach

(1) TSG Tübingen

E. Özcan (17) | 2 Tore

(1) VfB Neckarrems

(1) Calcio Leinfelden-Echt.

J. Schechinger (29) | 2 Tore

(1) 1. FC Heiningen

(1) VfB Neckarrems

A. Solis (23) | 2 Tore

(1) 1. FC Heiningen

(1) VfB Neckarrems

F. Feigl (8) | 1 Tor

(SV) Fellbach

(1) FC Wangen 05

T. Krauß (19) | 1 Tor

(1) FC Wangen 05

Y. Sagert (4) | 1 Tor

(1) 1. FC Heiningen

N. Sautter (3) | 1 Tor

(1) FC Wangen 05

F. Schneider (7) | 1 Tor

(1) TSG Tübingen

NAVI: FLOSCHENSTADION, ROSENSTRASSE 12/1, 71063 SINDELFINGEN - bitte den Nebeneingang (Weidenstrasse 4) benutzen, der vom Parkplatz P5 (Bachstrasse) aus erreichbar ist
NAVI: AHLBOLWEG 32, 72793 PFULLINGEN, ca. 43 km, ca. 50 Min.
NAVI: ROBERT-BOSCH-STR. 55, 71277 RUTESHEIM, ca. 17 km, ca. 20 Min.
Fanartikel

"Das Trikot ist das I-Tüpfelchen"
14.10.2020 | Sindelfinger Zeitung / Böblinger Zeitung (PrintVersion)

Raphael Molitor, Florian Feigl und Alexander Wetsch im Fan-Trikot (von links) | Bild: Z

Zum FANSHOP des VfL Sindelfingen (Hauptverein)

Beitrag...
 
Dauerkarten...
 
Club 99...

Bei der Toraktion unterstützt Ihr unsere 1. Mannschaft, um bessere Rahmenbedingungen zu schaffen

VfL Sindelfingen Fußball Männer/Junioren

Rosenstr. 12/1
71063 Sindelfingen
Geschäftsstelle:
T: 07031 805175 (AB)
T: 07031 807617 (Abtlg.)

F: 07031 805247 (Fax)
E:
info@fussball-sindelfingen.de

Ansprechpartner:
Aktive | Junioren |
Kontakt/Anfahrt

Abfahrt vom Floschenstadion Sindelfingen zum Auswärtsspiel
Anfahrt Verbandsliga.pdf
PDF-Dokument [70.9 KB]
Abfahrt vom Floschenstadion Sindelfingen zum Auswärtsspiel
Ballspenden für alle Heimspiele unserer 1. Mannschaft

Wir danken unseren vielen Spendern

Heimspiele mit Stadionsprecher, Stadionheft/-wurst, Live-Ticker u.v.m.

55%

Kompetenz in Sachen Fußball
kinderfreundlich: 3 ½ - 6 Jahren
Fußballschule: 6 - 14 Jahren
Talentschule-Torspielerschule:
8-15 Jahren
Wir spielen Fußball mit Herz & Leidenschaft!

Bank: Vereinigte Volksbank AG
IBAN:
DE37 6039 0000 0200 2850 33
BIC:
GENODES1BBV


Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern für ihre Unterstützung.

"Fußball Männer" im VfL Sindelfingen

Der QR-Code enthält die kodierte Webadresse zu Fußball Männer / Junioren des VfL Sindelfingen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© VfL Sindelfingen 1862 e.V. - Fussball Herren/Junioren (2003 bis jetzt).