37. Sindelfinger Hallenfußball-Gala 2019/2020 | 21.12.19-12.1.20 | im Glaspalast Sindelfingen.
Das bedeutendste Hallenfußballturnier für Amateurmannschaften in Deutschland.

Berichte auf der Startseite und unter Presseberichte.

Liebe Sportsfreunde,

bitte helft mit und macht alle Leute die ihr kennt darauf aufmerksam, sorgsam und pfleglich mit den bereitgestellten Gerätschaften und der Infrastruktur umzugehen. Das geht uns alle an – und dafür sind wir alle mit verantwortlich.


Weiterlesen...

Der Spielbetrieb ist wegen Corona-Virus vom WFV abgesetzt (NAVI: Stadion am Schönberg, Ahlbolweg 32, 72793 Pfullingen)
Der Spielbetrieb ist wegen Corona-Virus vom WFV abgesetzt (NAVI: Floschenstadion, Eingang Weidenstraße 4, 71063 Sindelfingen)
NAVI: Floschenstadion, Eingang Weidenstraße 4, 71063 Sindelfingen
Beitrag...
 
Dauerkarten...
 
Club 99...
Fanartikel

Zum FANSHOP des VfL Sindelfingen (Hauptverein)

Bei der Toraktion unterstützt Ihr unsere 1. Mannschaft, um bessere Rahmenbedingungen zu schaffen
Hauptsponsor - Elektro-Elsässer GmbH, Schwertstr. 37-39, 71065 Sindelfingen

Vaihinger Str.24, 71063 Sindelfingen
T: 07031 69990 | F: 07031 699920 (Fax)
Bestellannahme:
T: 07159 40 86014 | F: 07159 40 86036 (Fax)

TUI ReiseCenter
Wurmbergstr. 1, 71063 Sindelfingen
T: 07031/801277 | T: 07031/809555 (Fax)

E: Sindelfingen1@tui-reisecenter.de

Web: reisebuero-domo.de

M & R Rommel GmbH & Co. OHG
Steinbeisstr. 15, 71034 - Böblingen
T: 07031 25213 | T: 07031 224104 (Fax)
E: rommel@mr-gruppe.de
Web: mr-gruppe.de

VfL Sindelfingen Fußball Männer/Junioren

Rosenstr. 12/1
71063 Sindelfingen
Geschäftsstelle:
T: 07031 805175 (AB)
T: 07031 807617 (Abtlg.)

F: 07031 805247 (Fax)
E: info@fussball-sindelfingen.de
Ansprechpartner:
Aktive | Junioren |
Kontakt/Anfahrt

Saison 2019/20 - Anfahrt zu Verbandsliga-Vereinen
Ballspenden für alle Heimspiele unserer 1. Mannschaft

 

Wir danken unseren vielen Spendern.

Heimspiele mit Stadionsprecher, Stadionheft/-wurst, Live-Ticker u.v.m.

55%

Sportvideos Kreiszeitung/BB-Bote
Tore unserer 1. Mannschaft im Video

Präsentiert von:
Hornikel Trockenbau + Hornikel Stuckateur / Maler / Gipser / Gerüstbau / Energetische Modernisierung

Torschützen
1-21. Spieltag
Oliver Glotzmann (16) | 13 Tore
  • (1) VfB Neckarrems
  • (1) TSG Tübingen
  • (1) TSG Hofherrnweiler-U.
  • (1) FSV Hollenbach
  • (1) Calcio L-E
  • (2) 1. FC Normannia Gm.
  • (1) TSV Essingen
  • (3) 1. FC Heiningen
  • (2) TSV Berg
Lars Jäger (10) | 5 Tore
  • (1) SV Fellbach
  • (2) SKV Rutesheim
  • (1) TSV Essingen
  • (1) 1. FC Heiningen
Ivan V. Müller (7) | 5 Tore
  • (1) Calcio L-E
  • (1) TSV Heimerdingen
  • (2) SKV Rutesheim
  • (1) 1. FC Heiningen
Florian Feigl (8) | 4 Tore
  • (1) TSV Essingen
  • (1) FC Wangen 05
  • (1) SV Fellbach 11m
  • (1) VfB Neckarrems 11m
Samuel Mayer (18) | 4 Tore
  • (1) TSG Tübingen
  • (1) SSV Ehingen-Süd
  • (1) SV Fellbach
  • (1) VfL Pfullingen
Marc Hetzel (20) | 2 Tore
  • (1) SSV Ehingen-Süd
  • (1) Calcio L-E
Frederick Mohr (21) | 2 Tore
  • (1) TSG Hofherrnweiler-U.
  • (1) VfL Pfullingen
A. Simao (25) | 1 Tor
  • (1) 1. FC Heiningen
Alex M. A. Solis (23) | 1 Tor
  • (1) VfB Neckarrems
 
37 Tore + 0 ET = 37 Tore
Quelle: www.fussball.de

Kompetenz in Sachen Fußball
kinderfreundlich von 3 ½ - 6 Jahren
Fußballschule: von 6 - 14 Jahren
Talentschule - Torspielerschule: von 8 - 15 Jahren
Wir spielen Fußball mit Herz & Leidenschaft!

Bank: Vereinigte Volksbank AG
IBAN: DE37 6039 0000 0200 2850 33
BIC: GENODES1BBV


Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern für ihre Unterstützung.

Mobile Ansicht:
Die Darstellung unserer Homepage ist optimiert für die Nutzung von mobilen Geräten (Smartphone, Tablet...).

 

"Fußball Männer" im VfL Sindelfingen

Der QR-Code enthält die kodierte Webadresse zu

Fußball Männer/Junioren

des VfL Sindelfingen.

VfL Sindelfingen Fußball
Saison 2019/20
Männer/Junioren

Aktuelles:

27.5.20 | Der VfL verliert sein Mittelfeld-Juwel

www.szbz.de/nachrichten/der-vfl-verliert-sein-mittelfeld-juwel-27-5-2020/

17.8.19 Sindelfingen Nr. 18 Samuel Mayer

Samuel Mayer wechselt zum SSV Reutlingen (Philipp Hamann · 27.05.2020)

Der VfL Sindelfingen muss ihn der kommenden Verbandsliga-Saison auf Samuel Mayer verzichten. Der 21-jährige Mittelfeldspieler wechselt zum SSV Reutlingen und Ex-Trainer Maik Schütt. "Wir können keinem Spieler einen Stein in den Weg legen, wenn er zu einem höherklassigen Verein gehen will", sagt Thomas Dietsche, Sportlicher Leiter der VfL-Kicker.

* * * * *

19.5.20 | "Roberto Klug war schon auf dem Platz ein Leader"

Sindelfingens langjähriger Coach Maik Schütt hält Roberto Klug für die richtige Wahl als Cheftrainer beim VfL Sindelfingen. Foto: photostampe/A

SZ/BZ.DE

Der ehemalige Sindelfinger Trainer Maik Schütt freut sich für seinen früheren Schützling

Fünf Jahre trainierte Maik Schütt den VfL Sindelfingen. Im letzten Sommer wechselte er zum Fußball-Oberligisten SSV Reutingen. "Es war so eine große Unruhe im und um den Verein. Zude1m mussten wir ein Geisterspiel austragen", sagt Maik Schütt.

* * * * *

13.5.20 | Große Umfrage zum angedachten Saisonabbruch im Fußball

KREISZEITUNG Böblinger Bote KRZ-Online

Unsere Sportredaktion hat sich bei Trainern und Funktionären umgehört, wie diese zum Beschlussvorschlag der Verbandspräsidien in Baden Württemberg stehen

Verbandsliga Württemberg

Ich gehe davon aus, dass die Saison damit zu Ende ist“, lässt die Beschlussvorlage der Verbände für Co-Trainer Roberto Klug vom VfL Sindelfingen wenig Interpretationsspielraum. „Für mich ist das die absolut richtige Entscheidung“, zielt er auf das Ende 30. Juni und den Neustart am 1. September ab. „Da geht's auch um vertragliche Geschichten von Spielern und Trainern. Damit wäre das transparent für alle.“

Die Quotientenregel zur Ermittlung des Meisters ist für ihn „fair“, dass gleichzeitig Mannschaften dahinter um ihre mögliche Aufstiegschance gebracht werden, sieht er „in der jetzigen Situation als das kleinste Übel, Corona hat uns schließlich alle getroffen“. Wo der VfL Sindelfingen in der neuen Abschlusstabelle landen würde? „Das haben wir noch gar nicht ausgerechnet, aber für die europäischen Wettbewerbe würde es wahrscheinlich nicht reichen“, so Klug mit einem Lächeln. „Ich gehe von einem Platz zwischen acht und zehn aus.“

Mit seinen Planungen für die neue Spielzeit liegt der VfL mit einem jetzt schon 24-köpfigen Kader weit vorne. „Eine gute Mischung“, ist Roberto Klug überzeugt, der nach dem 30. Juni das Amt von Noch-Coach
Tobias Winter übernehmen wird. „Einen Innenverteidiger könnten wir noch gebrauchen.“ Daneben bemühen sich die Sindelfinger gerade darum, in enger Absprache mit der Stadt die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs zu organisieren. In Kleingruppen, mit Abstands- und Hygieneregel sowie Dokumentationspflicht.

Mit dieser Vorstellung tut sich Tobias Winter hingegen schwer: „Da fehlt mir ehrlich gesagt die Fantasie. Welchen Sinn soll es machen, im Mai diesen Aufwand zu betreiben, der auch Geld kostet und zusätzliches Personal bindet, wenn ich am 10. September das nächste Spiel habe?“ Für den frischgebackenen Vater der inzwischen neun Wochen alten Isabelle war der Abbruch der Saison zu erwarten. „Am wichtigsten ist, dass jetzt Klarheit herrscht“. Zweifel bleiben trotzdem: „Die Gefahr besteht, dass auch die nächste Saison unterbrochen werden muss. Dann wird es aber sicherlich auch Absteiger geben.“ Sein Wunsch zum Ende seiner Trainerzeit beim VfL Sindelfingen nach dieser Saison: „Hohe Priorität hat, dass ich mich persönlich verabschiede, ein kleiner Ausstand unter Corona-Regeln.“ Seine künftige Aufgabe, die machbar, reizvoll und zu seiner veränderten Familiensituation passen musste, steht auch schon fest: Er wechselt in die Scouting-Abteilung des Karlsruher SC.

* * * * *

22.4.20 | Interview mit Fußballer IvanVargas Müller 

Unverwüstlich, schwer vom Ball zu trennen, nie aufgebend und vor allem torgefährlich: Seine Stärken will Ivan Vargas Müller (rechts) künftig beim TSV Grafenau einbringen. Foto: Dimitri Drofitsch /Eibner

22.04.20 | KRZ-Online (Michael Stierle)

Von Verbandsligist VfL Sindelfingen als spielender Co-Trainer zum TSV Grafenau

U19 Stuttgarter Kickers, SV Böblingen, GSV Maichingen, FV Olympia Laupheim, SSV Reutlingen und VfL Sindelfingen: Ivan Vargas Müller zählt sicher zu den ambitionierten Vertretern der kickenden Zunft. Künftig spielt er für Grafenau - aus für ihn nachvollziehbaren Gründen.

Mehr: SAISONBERICHTE 19/20

18.4.20 | Treffen der besten Freunde

17.4.20 | Ivan Vargas Müller wechselt zum TSV Grafenau

Foto KRZ-Online: Ivan Vargas Müller (VfL Sindelfingen) wechselt zum TSV Grafenau

17.04.20 | KRZ-Online (Artikel vom 17. April 2020)

Dieser Transfercoup des Vereins soll nicht der einzige bleiben, im Heckengäu haben sie sich hohe Ziele gesetzt

Beim TSV Grafenau laufen die Planungen für die neue Saison in der Fußball-Kreisliga A, Staffel II, Böblingen/Calw bereits auf Hochtouren. Sascha Deckers, bisher Trainer der zweiten Mannschaft, übernimmt das Spielleiter-Amt von Sebastian Wehle. Den ersten Coup konnte der TSV bereits landen: Ivan Vargas Müller wechselt von Verbandsligist VfL Sindelfingen nach Grafenau. Er wird dabei als spielender Co-Trainer agieren.

Spielertrainer Achim Häusler und Vargas Müller sind bestens befreundet und hatten irgendwann vor, noch einmal zusammenzuspielen. Dieser Plan wird sich nun erfüllen. "Wir werden noch weitere Spieler verpflichten und wollen nächste Saison oben mitspielen", kündigt Sascha Deckers selbstbewusst an.

Mit 15 Kickern steht der Verein in Kontakt, einige davon haben bereits Interesse bekundet. "Wir hoffen, dass wir die Kontakte von Ivan nutzen können." Ein entsprechend breiter Kader soll die Ambitionen der Grafenauer untermauern. Deckers ergänzt: "Es macht keinen Sinn, Ivan zu holen und um den Klassenerhalt zu spielen."

Bis auf zwei Abgänge konnten alle Spieler an der Würm gehalten werden

Bereits seit zwei Jahren steht der TSV mit Vargas Müller in Kontakt. Bisher hatte sich kein Engagement ergeben. "Es haben sich jetzt auch einige private Dinge ergeben. Zudem möchte er sich als Trainer weiterentwickeln", erläutert Deckers. Der Neuzugang, der unter anderem fünf Jahre für die SV Böblingen kickte und in der Saison 18/19 bei Oberligist SSV Reutlingen unter Vertrag stand, soll eine neue Aufbruchstimmung in Grafenau heraufbeschwören. "Wir haben von vielen das Feedback erhalten, dass es reizvoll wäre, mit Grafenau oben mitzuspielen", so Deckers

Mehr: SAISONBERICHTE 19/20

15.4.20 | Auch Alban Dodoli wird ein Sindelfinger

( KRZ-Online )

Der talentierte 19-Jährige ist nach Endrit Syla und Dominik Traub der nächste Böblinger, der die Autobahnseite wechselt

Der VfL Sindelfingen hat mit den drei Leistungsträgern Alexander Wetsch, Noah Sautter und Ender Özcan für die kommende Saison verlängert. Damit haben weitere wichtige Eckpfeiler ihre Zusage für die nächste Spielzeit gegeben. "Das ist ein wichtiges und tolles Zeichen der Kontinuität und zeigt die gegenseitige Wertschätzung auch in schwierigen Zeiten", freuen sich die Verantwortlichen.

Mehr: SAISONBERICHTE 19/20

27.3.20 | Pressemitteilung

Endrit Syla und Fabian Schneider wechseln zum VfL Sindelfingen

Zuhause ist es am schönsten: Nach seinen Stationen Calcio Leinfelden Echterdingen und  SV Böblingen kehrt Endrit Syla zum VfL Sindelfingen zurück.  Zwischen 2015 und 2018, stand Endrit bereits 70 mal für die Blau-Weißen in der Verbandsliga auf dem Platz. Die Verantwortlichen des VfL und Roberto Klug freuen sich dass Endrit sich für den VfL entschieden hat. „Seine Spielstärke, Technik und Torgefahr werden uns sehr gut tun“ kommentiert der Cheftrainer der kommenden Saison.  

Außerdem verstärkt der 24-jährige Flügelflitzer Fabian Schneider von den SF Gechingen die Offensivabteilung ab Sommer. Ein sehr schneller Spieler mit Zug zum Tor, wir sind froh, einen sehr talentierten Spieler aus der Region gewonnen zu haben. Klug kennt beide Spieler aus gemeinsamen Zeiten in Sindelfingen und Gechingen. „Ich habe Ihre Entwicklung in den letzten Jahren sehr genau verfolgt und freue mich mit Ihnen zusammenzuarbeiten“.

Mehr: SAISONBERICHTE 19/20

23.3.20 | Pressemitteilung

VfL Sindelfingen: Personal- und Kaderplanung läuft auf vollen Touren

Im Moment ruhen der Ball und der Trainingsbetrieb, die Spieler trainieren individuell.  Derweil laufen beim VfL die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Nach dem bereits ein Großteil der Spieler des aktuellen Kaders für die kommende Saison zugesagt hat können die VfL-Abteilungsverantwortlichen und Roberto Klug, der ab Juli die Chef-Trainer-Position beim VfL einnehmen wird weitere Zusagen vermelden:

VfL verlängert mit 3 weiteren Spielern

Timo Krauß, Marc Hetzel und Jonas Gast haben für die kommende Saison zugesagt. Wir freuen uns sehr, dass diese wichtigen Spieler weiterhin im VfL-Dress auflaufen. Sie waren teilweise heiß umworben, dennoch haben sie sich für den Sindelfinger Weg entschieden. Timo Krauß geht ab Juli in die 4. Saison beim VfL Sindelfingen. Nach langer Verletzungspause hat er in den letzten Monaten zu alter Stärke zurückgefunden.
Youngster Marc Hetzel hat eine tolle Entwicklung genommen in dieser Saison, wir freuen uns dass diese im Floschenstadion weitergeht.
Jonas Gast hat sich entschlossen seine Fußballer-Laufbahn fortzusetzen. Er wird das Team mit seiner Erfahrung und seinem Vorbildcharakter weiter unterstützen.

Christoph Kwasniewski wird neuer Co-Trainer des VfL Sindelfingen

Der 31-jährige Christoph Kwasniewski wird Roberto Klug in der kommenden Saison als Assistenztrainer beim VfL unterstützen.  Aktuell ist er Trainer bei den SF Gechingen in der Bezirksliga BB/CW, wo er zuvor 4 Jahre lang Co-Trainer war. „Wir hatten sehr gute Gespräche, bei denen sich heraus kristallisierte dass wir uns gut verstehen, ergänzen und auch fußballerisch auf einer Wellenlänge sind“, schwärmt Roberto Klug und ergänzt: „Christoph hat enorme Qualitäten, sowohl fußballfachlich wie auch im menschlichen Bereich“. Wir freuen uns sehr, dass wir mit ihm einen jungen, hochmotivierten Mann mit Chef-Trainer-Erfahrung für diese wichtige Position gewinnen konnten.

4 Neuzugänge aus der Region

Mit Dominik Traub, Jürgen Schechinger, Andrei-Lucian Ulici, Filip Hlebec und Jonathan Klotz verstärken 5 junge Spieler mit viel Potential aus der Region den VfL Sindelfingen zur neuen Saison. Wir freuen uns die ersten Neuzugänge für die neue Spielzeit vermelden zu können, alle kommen aus der näheren Umgebung oder direkt aus Sindelfingen.
Mit dem 21-jährigen Dominik Traub konnten wir einen jungen, hochtalentierten Torwart verpflichten. Derzeit spielt er bei der SV Böblingen, zuvor sammelte er schon höherklassig Erfahrung im Kader des SSV Reutlingen und der SG Sonnenhof Großaspach.
Jürgen Schechinger verstärkt unser offensives Mittelfeld. Der 23jährige ist technisch stark, trickreich und torgefährlich und spielt seit 2018 bei den SF Gechingen.
Linksverteidiger Andrei-Lucian Ulici kommt von Landesligist TSV Ehningen. Der 19- jährige absolviert dort aktuell sein zweites Aktivenjahr. Er kam zuvor aus der Jugend von Sonnenhof Großaspach.
Für das zentrale Mittelfeld konnten wir Filip Hlebec vom U19-Oberligist FV Löchgau gewinnen. Hlebec wohnt in Sindelfingen und ist als Kapitän seiner Mannschaft positiv aufgefallen.
Aus der eigenen zweiten Mannschaft wird Mittelfeldspieler Jonathan Klotz dazu stoßen. Er hat sich im vergangenen Jahr toll entwickelt und war immer wieder im Training der ersten Mannschaft dabei. Klug und Klotz haben schon bei den U17 Junioren zusammengearbeitet.

Mehr: SAISONBERICHTE 19/20

VfL Sindelfingen treibt Kaderplanung voran

Drei der elf Spieler die verlängert haben: Mit Oliver Glotzmann, Lars Jäger und Florian Feigl (von links) bleiben dem VfL Sindelfingen Leistungsträger erhalten - Fotos: Eibner

26.2.20 | KRZ-Online
Elf Spieler haben für eine weitere Saison zugesagt

Beim Fußball-Verbandsligisten VfL Sindelfingen läuft die Kaderplanung für die kommende Saison auf Hochtouren. "Aktuell führen wir sehr intensive Gespräche mit allen Spielern", betont der sportliche Leiter
Thomas Dietsche. Bereits elf Spieler haben für eine weitere Spielzeit zugesagt, darunter etliche Leistungsträger.

"Darüber freuen wir uns sehr." Oliver Glotzmann, Florian Feigl, Raphael Molitor, Lars Jäger, Nicolai Dittrich, Alex Aleman, Pablo Perez, Andre Simao, Alexander Bachmann, Vincent Kayser und Michael Walz werden weiterhin das Trikot des VfL Sindelfingen tragen.

"Das ist ein tolles Bekenntnis zum VfL und stellt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft", so Thomas Dietsche weiter. Für den Verein und den künftigen Cheftrainer Roberto Klug sei laut Pressemitteilung Kontinuität im Kader sehr wichtig. "Die Tatsache, dass wir zu diesem frühen Zeitpunkt Vollzug melden können und in weiteren sehr konstruktiven Gesprächen sind, zeugt von großer gegenseitiger Wertschätzung."

Die Verantwortlichen sind zudem überzeugt, in den nächsten Tagen weitere Verlängerungen präsentieren zu können. "Auch die laufenden Gespräche entwickeln sich sehr positiv und vielversprechend", heißt es.

Alles zum vereinbarten Trainerwechsel Tobias Winter und VfL Sindelfingen
=> Weiterlesen

VfL Sindelfingen 1. Mannschaft

Verbandsliga Saison 2019/20

Der Kader:

Kader Spielerportraits
Sportvideos
(Kreiszeitung/BB-Bote)
Statistik
(1-30. Spieltag)
Fotos
Fotogalerie Spiele

Neuzugänge Saison 2019/20

Hinten v.l.: Trainer Tobias Winter, Maurice Dreher (TuS Ergenzingen U19), Nicolai Dittrich (FC Gärtringen), Marc Hetzel (SV Böblingen), Lucas Bittner (eigene A-Jugend), Fabian Rupp (FV Illertissen), Co-Trainer Roberto Klug.
Vorne v.l.:
 Ivan Vargas Müller (SSV Reutlingen), Albesian Ajazi (SKV Rutesheim U19), Vincent Kayser (GSV Maichingen), Mehmed Sarikaya (eigene Jugend), Cedric Schmid (TSV Essingen), Gjon Karrica (SV Böblingen U19).

Der Spielbetrieb ist wegen Corona-Virus vom WFV abgesetzt (NAVI: Floschenstadion, Eingang Weidenstraße 4, 71063 Sindelfingen)
Der Spielbetrieb ist wegen Corona-Virus vom WFV abgesetzt (NAVI: Stadion am Schönberg, Ahlbolweg 32, 72793 Pfullingen)
Der Spielbetrieb ist wegen Corona-Virus vom WFV abgesetzt

11 der Woche:

FuPa.net
Verbandsliga WFV
Saison 19/20, 19. Spieltag

Spieler VfL Sindelfingen:

- O. Glotzmann (3mal)
-
L. Jäger (3mal)
- F. Feigl (1mal)

- M. Walz (1mal)
- A. Wetsch (1mal)

 

Mehr zum:

2. Mannschaft: Kreisliga B5 BB/CW
Saison 2019/20 Ligaspiele

Aktuelles:
VfL Sindelfingen II
Kreisliga B5 BB/CW
1. Spieltag: 25.8.19
30. Spieltag: 7.6.20
Staffel-Spielplan
Tabelle

Saison 2019/20
Neues von unseren Junioren

Aktuelles:

Unsere Nachwuchs-Junioren in Bildern

A-Junioren

26.03.2020 | Sensationell: Fast 50 ehrenamtliche
Trainer und Betreuer für 340 Kinder!

Besucht man unter der Woche das Trainingsgelände am Glaspalast, dann wuselt es und es ist lebendig laut. Zahlreiche Kinder und Jugendliche trainieren angeleitet von ihren Trainern auf den drei Rasen- und zwei Kunstrasenplätzen.
Man kann dieses Engagement gar nicht hoch genug bewerten und
würdigen!

mehr...
(
VfL Vereinsnachrichen 1/2020, Seite 13, Foto: VfL Sindelfingen
Text: Thomas Dietsche, Michael Krutti
)

12.01.2020: E2-Junioren, Dritter in Böblingen

Die E2-Junioren (Jahrgang 2009) spielten am 12.01.2020 beim Hallenturnier in Böblingen und konnten den dritten Platz erreichen, mehr.....

09.01.2020: E2-Junioren, 2 Turniere - 2 x Erster

Die E2-Junioren (Jahrgang 2009) spielten am 05.01.2020 beim Hallenturnier in Kuppingen und am 06.01.2020 beim Hallenturnier in Affstätt und konnte am Ende der Turniere den Siegerpokal mit nach Hause nehmen, mehr.....

31.05.2019: U19-Junioren sind Bezirkspokalsieger 2019

Mit einem 2:0 Endspielsieg gegen die Spielgemeinschaft Gärtringen/Aidlingen gewinnen die U19-Junioren den Pokal.
Herzlichen Glückwunsch!

31.05.2019: U11-Junioren sind Staffelsieger in der Kreisstaffel 1

Mit 7 Siegen aus 7 Spielen und einem Torverhältnis von 60:8 sicherten sich die E1-Junioren den ersten Platz.
Herzlichen Glückwunsch!

20.01.2019: U11-Junioren gewinnen den Supercup.

Weitere Berichte über die WFV-Hallenrunde,Turniere und Saisonbeginn 2018/2019 der U11-Junioren, mehr.....

"Die VfL Fußballschule Fair Play ist eine im Oktober 1997 gegründete, selbständige Zusatzeinrichtung im VfL Sindelfingen, Abteilung Fußball, die es jedem Kind ermöglichen soll, optimal nach seinen fußballerischen und sportlichen Neigungen und Eignungen gefördert zu werden."

Weitere Informationen auf unseren Junioren-Seiten und der Fußball-Schule
[ FAIRPLAY ].